Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Geschwindigkeit wird Trumpf beim EC Dornbirn

EC Dornbirn empfängt am Freitag im Messestadion VSV mit NHL Star Michael Grabner.
EC Dornbirn empfängt am Freitag im Messestadion VSV mit NHL Star Michael Grabner. ©VOL.AT/Stiplovsek
Dornbirn. Am Freitag um 19.15 Uhr empfängt der Dornbirner Eishockey Club den EC-VSV mit NHL-Export Michael Grabner im Messestadion. Der Traditionsverein aus Kärnten benötigt dringend Punkte, um den Anschluss zu Zagreb und Wien an der Tabellenspitze nicht aus den Augen zu verlieren.

Ein Blick zurück auf das erste Gastspiel der Villacher im Ländle schmerzt aus Vorarlberger Sicht, setzten die Kärntner den Bulldogs im Premierenspiel in der Erste Bank Eishockey Liga ordentlich zu. Die verpatzte 0:6-Heimniederlage ist bei den Vorarlbergern bereits lange Geschichte, spielte der DEC ab Runde zwei im Konzert der Großen wacker mit. Im zweiten direkten Duell kratzten die Bulldogs auswärts in Villach gar an einer Sensation. Erst drei Minuten vor Schluss fixierte Benjamin Petrik, der Bruder des verletzten DEC-Crack Nicolas, den hauchdünnen 4:3-Erfolg des VSV. Den Grundstein des Treffers legte Michael Grabner, der Lockout-Spieler von den New York Islanders, mit der passenden Vorlage.

Stichwort Breakaway

Mit dem 25-jährigen Michael Grabner gastiert einer der schnellsten Eisläufer der NHL im Dornbirner Messestadion. Der Buddy von Nicolas Petrik gewann bei der Super Skills Competion 2011 den Skating-Bewerb, unterstützt im Moment seinen Heimatverein, den Villacher SV. Seine Spezialität sind schnelle Breakaways, in denen der blitzschnelle Angreifer den freien Weg zum gegnerischen Tor sucht. Für den Dornbirner Eishockey Club sprechen die Einzelstatistiken von  Luciano Aquino und Andrew Kozek. In gleich drei Rankings steht ein DEC-Spieler ganz oben. Aquino bei der Punkte- und Assist-Wertung, Kozek in der Torschützenliste.

Erste Bank Eishockey Liga, 24. Runde:

Freitag, 23. November 2012; 19.15 Uhr

Dornbirner Eishockey Club – EC-VSV

Dornbirner Messestadion

SR: AICHER, SICORSCHI;

Direkte Duelle: DEC – VSV 0:6 (07.09.2012); VSV – DEC 4:3 (07.10.2012) Injury Report (DEC): Nicolas Petrik (lower body), Chris Harand (upper body), Fabian Glanznig (lower body), Matt Keith (upper body

Grabner: Top 5 Goals für die Islanders
home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Geschwindigkeit wird Trumpf beim EC Dornbirn
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen