AA

Geschichte der Bürgermusik Au

Au - Die Bürgermusik Au wurde 1863 von dem aus Au stammenden Josef Felder gegründet. Er war sehr musikbegabt und fand musikbegeisterte Auer, um mit ihnen gemeinsam zu musizieren.

Einer der bekanntesten Bregenzerwälder Musiker des 18. Jahrhunderts war Josef Greußing. Selbst in Au geboren, zog der nach Mellau blieb aber der Bürgermusik Au stets verbunden. Er gründete mehrere Kapellen im Bregenzerwald, komponierte Blasmusikwerke wie den Marsch „Meine Jugend in Au“ oder stellte seine Begabung als Kapellmeister unter anderem auch der Bürgermusik Au zur Verfügung.
Um die Jahrhundertwende rangierte die Auer Musik unter den Musikkapellen des Bregenzerwaldes an erster Stelle. Dies beweist die Teilnahme als Festmusik am Volksfest anlässlich der Wälderbahneröffnung im Jahre 1902.
Der Name Bürgermusik Au erscheint erstmals 1929, vorher ist der Verein Musikbanda. Auch in den Kriegs- bzw. Zwischenkriegszeiten versuchte man mit großen Mühen die musikalische Tätigkeit aufrecht zu erhalten. Oftmals mussten viele Strapazen überwunden werden, um gemeinsam musizieren zu können.
1959 übernahm Anton Frantsich, ein begabter Musiker, die Leitung der Bürgermusik Au.
Unter seiner Führung konnte der Verein 30 Jahre hindurch viele Auszeichnungen und Erfolge bei Wettbewerben, sowie viele Werbefahrten ins Ausland erleben.
Von 1986 bis 1987 dirigierte Roland Moos die Auer Bürgermusik.
Im Jahr 1987 übernahm Leonhard Dünser das Dirigentenamt. Durch sein Können, führte er die Bürgermusik Au zu vielen musikalischen Höhepunkten (Ausgezeichneter Erfolg beim Landeswertungsspiel in Feldkirch 1999). Daneben konnte der Verein eine kontinuierliche Niveausteigerung erleben. Besonders im Bereich der Jungmusikerausbildung versuchte Leonhard Dünser Schritte nach vorwärts zu machen.
Höhepunkt in der jüngeren Vereinsgeschichte ist sicherlich die Ausrichtung des 34. Bregenzerwälder – Bezirkmusikfestes 1998 in Au.
Seit 2004 steht der aus Damüls stammende Dietmar Abel am Dirigentenpult. Durch seine hervorrangenden Qualitäten durfte die Auer Musik schon einige Erfolge aufweisen. So konnte man 2005 einen Ausgezeichneten Erfolg in der Stufe C (Oberstufe) beim Bezirksmusikfest in Andelsbuch erreichen. Weitere Erfolge werden hoffentlich noch folgen.
Neben den rein musikalischen Erfolgen, kann die Bürgermusik Au auch auf erfolgreiche Teilnahme an Marschwettbewerben zurückblicken. Unter der Leitung des Stabführers Urban Dünser konnten sowohl Ausgezeichnete Erfolge in der Stufe B (Lingenau 1997) als auch in der Stufe C (Bezau 2004) erreicht werden.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Au
  • Geschichte der Bürgermusik Au
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen