Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Gerüchte um Lewandowski-Wechsel zum FC Bayern

Die Spekulationen um den Wechsel von Torjäger Robert Lewandowski von Borussia Dortmund zum deutschen Fußball-Meister Bayern München gehen zum Ärger der meisten Beteiligten weiter. Der Pole habe sich mit den Bayern bereits auf zwei Verträge geeinigt, berichtete die "Bild" und trat damit eine Lawine los. Die Bayern dementierten die Gerüchte, die Dortmunder reagierten genervt.
Gerüchte um Lewandowski-Wechsel
CL: Lewandowski zerlegt Real Madrid
Götze wechselt zu den Bayern
Wut auf Neo-Bayern Götze


Lewandowski ist noch bis Sommer 2014 vertraglich an Dortmund gebunden. An den Spieler selbst darf ein Club derzeit nicht herantreten, nur an dessen Berater. In einer Presseerklärung stellten die Bayern klar: “Der FC Bayern hat entgegen dieser Meldungen keinen Vertrag mit Robert Lewandowski.” Unabhängig vom Ausgang der brisanten Personalie sah sich der scheidende Bayern-Trainer Jupp Heynckes fast schön genötigt, die offensive Einkaufspolitik des Bundesliga-Krösus’ zu verteidigen.

“Ich habe schon im letzten Jahr gesagt, der FC Bayern muss eine ganz klare Philosophie haben in Sachen Einkäufe. Ich habe immer gesagt, man muss Top-Spieler einkaufen und verpflichten”, argumentierte Heynckes. In Dortmund ist man von dem Ganzen zunehmend genervt. Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke wollte keinen Kommentar abgeben, etwas auskunftsfreudiger war Sportdirektor Michael Zorc: “Wir werden im Moment im Stundentakt mit neuen Gerüchten überschüttet. Der Wahrheitsgehalt steigt dadurch nicht”, sagte Zorc.

Es rumort in der deutschen Bundesliga – weil der reichste Club nach der Verpflichtung von Supertalent Mario Götze wohl auch Lewandowski als zweiten Leistungsträger von der Borussia nach München locken wird. “Wie sich die Bayern derzeit verhalten, ist nicht würdig für einen deutschen Meister”, kritisierte Mainz-Manager Christian Heidel bereits Donnerstag das Verhalten der Münchner bei ihrer Einkaufstour.

Laut “Bild” hat Lewandowski zwei Kontrakte bei den Bayern unterzeichnet – einer gültig zur kommenden Saison, der andere erst von 2014 an. Fraglich bleibt, in wieweit es von der Dortmunder Führung tatsächlich eine Zusage für einen Wechsel im Sommer bei entsprechender Ablösesumme gegeben hat. Lewandowskis Manager Cezary Kucharski bekräftigte einen raschen Vereinswechsel seines Klienten. “Robert Lewandowski verlässt nach den Ferien Borussia Dortmund”, sagte er am Freitag im polnischen Nachrichtensender TVN 24.

Eine Ausstiegsklausel besitzt Lewandowski, anders als der bereits von den Bayern für 37 Millionen Euro verpflichtete Götze, bei Dortmund nicht. Ein Angebot zur Verlängerung seines Vertrags hat er trotz deutlich höherem Gehalt abgelehnt.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Gerüchte um Lewandowski-Wechsel zum FC Bayern
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen