AA

Gerüchteküche: Ferrari holt Kimi

Die Schweizer Zeitung "Blick" hat die seit Monaten kursierenden Gerüchte um einen möglichen Wechsel von McLaren-Mercedes-Pilot Kimi Räikkönen zum Formel-1-Rivalen Ferrari wieder angeheizt.

“Ferrari holt Kimi”, titelte die Gazette am Mittwoch und berief sich auf die Aussagen eines angeblichen Ferrari-Insiders: “Seit Wochen wird bei Ferrari in allen Abteilungen doch offen über diesen Wechsel geredet.” Der Vertrag Räikkönens bei den Silberpfeilen läuft ebenso aus wie der seines derzeitigen Teamkollegen Juan Pablo Montoya. Der Finne hat bereits unzählige Male betont, dass er noch keine Entscheidung getroffen habe. Laut der Schweizer Zeitung soll der “Iceman” dagegen schon vor einem Jahr bei der Scuderia unterschrieben haben und damit vor der Bekanntmachung des Wechsels von Weltmeister Fernando Alonso (ESP) von Renault zu McLaren-Mercedes nach dieser Saison.

Schumacher-Kampfansage vor Europa-Auftakt
Für Michael Schumacher beginnt der Titelkampf in Imola erst so richtig. “Der Europa- Auftakt soll unser WM-Auftakt werden”, richtete der Rekordchampion elf Tage vor dem Ferrari-Heimrennen in Imola eine klare Kampfansage an die Konkurrenz. 17 Punkte Rückstand auf Weltmeister und WM-Spitzenreiter Fernando Alonso (Renault) bringen den Ferrari-Piloten noch lange nicht in Rage. “Die Formel 1 ist eine verrückte Welt, aber man darf sich nicht verrückt machen lassen”, sagte Schumacher. Daher wollte Schumacher auch den angeblich perfekten Transfer von Kimi Räikkönen zu Ferrari nicht weiter kommentieren. Nicht abbringen lassen will sich der siebenfache Weltmeister von seinem Karriere-Fahrplan. Im Sommer will er eine “fundierte” Entscheidung fällen, ob er seine Karriere fortsetzt oder nicht.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Formel1
  • Gerüchteküche: Ferrari holt Kimi
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen