Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Gerhard Müller: "Wir brauchen jeden Euro"

Dr. Gerhard Müller hofft auf viele Unterstützer für den FC Lustenau-Überlebenskampf.
Dr. Gerhard Müller hofft auf viele Unterstützer für den FC Lustenau-Überlebenskampf. ©VOL.AT/Philipp Steurer
Lustenau. Das Überleben des ältesten Vorarlberger Vereins steht auf dem Spiel, und da „drängt“ die Zeit“, wie es Dr. Gerhard Müller formuliert. Beim Ländlederby gegen Altach, heute um 18.30 Uhr im Reichshofstadion, kann jeder Besucher beim Haupteingang den FC Lustenau finanziell unterstützen.
FC Lustenau Rettungsaktion hat begonnen

Der ehemalige FCL-Spieler Gerhard Müller und nunmehrige Rechtsanwalt kümmert sich als Mitglied der interimistischen Steuerungsgruppe vor allem um das Anderkonto „Mission FC Lustenau 1907“, das bis zum 23. Mai mindestens 150.000 Euro aufweisen muss, um die 20-prozentige Gläubigerquote garantieren zu können. Bei der außerordentlichen Generalversammlung (17. Mai) wird ein neues Vorstandsgremium die Agenden von Noch-Präsident Dieter Sperger übernehmen.

Das Anderkonto lautet „Mission FC Lustenau 1907“ und wurde bei der Dornbirner Sparkasse eröffnet. IBAN: AT75 2060 2000 0488 6032; BIC: DOSPAT2DXXX. Bis zum Abschluss der gesonderten Treuhandvereinbarung verpflichtet sich Dr. Gerhard Müller, diese Unterstützungsbeiträge auf Wunsch des Einzahlers jederzeit an diesen zurückzubezahlen.

 

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Gerhard Müller: "Wir brauchen jeden Euro"
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen