AA

Gerd Hagspiel auch auf der Straße erfolgreich

Der Hittisauer Mountainbiker Gerd Hagspiel ist derzeit als Gastfahrer im Team Volksbank auf der Straße erfolgreich. Er belegte den 6. Platz beim Deix Bergrennen in Völkermarkt (Kärnten).

Der Bregenzerwälder Radamateur vom Team Radcult Wolfurt, der sich in den vergangenen Jahren bei diversen Mountainbikeveranstaltungen einen Namen gemacht hat und unter anderem auch international bekannte Events wie den KitzAlpBike gewonnen hatte, darf heuer als Gastfahrer im Team Volksbank bei diversen Straßenrennen in ganz Österreich an den Start gehen. Seine Hauptaufgabe ist es, das Team Volksbank best möglichst zu unterstützen. Bei dieser einmaligen Chance möchte sich Hagspiel auch auf der Straße beweisen und sich für die Zukunft für das Team Volksbank empfehlen.

Nach einem schwierigen Saisonstart bei diversen Straßenrennen konnte Hagspiel am vergangenen Wochenende sein erstes Top-Result auf der Straße einfahren. Im Rahmen der Völkermarkter Radsporttage in Kärnten fand am Samstag, den 31. Mai ein Bergrennen nach Diex statt. Hier stellte der Hittisauer als ehemaliger Mountainbiker seine Kletterqualitäten unter Beweis und erreichte in der Elite Klasse auf der 68 Kilometer langen Strecke den ausgezeichneten 6. Platz. Mit einer Zeit von 1:45:22 und einer Durchschnittsgeschwindigkeit von 39 km/h hatte Hagspiel auf dem Rundkurs mit anschließender Bergankunft schlussendlich nur 53 Sekunden Rückstand auf den Sieger Stefan Rucker vom Team Elk Haus Simplon. Insgesamt waren bei diesem internationalen Rennen 90 Elitefahrer am Start.

Am Sonntag folgte für Hagspiel und das Team Volksbank der Grand Prix Südkärnten, das 3. Rennen der Tchibo Top Rad Liga. Auf der 170,8 Kilometer langen Strecke erreichte Hagspiel mit einer Zeit von 4:04:17 den 49. Rang. Bei diesem harten Rennen musste das Team Volksbank von Anfang an immer wieder Attacken abwehren. Hagspiel selbst war auch bei mehreren Attacken mit dabei, arbeitete ansonsten aber für das Team. Hitze und eine Durchschnittsgeschwindigkeit von 43,4 km/h verlangten den Fahrern alles ab. Außerdem machte sich bei Hagspiel das Rennen vom Vortag bemerkbar, das ihm noch in den Waden steckte. Mit etwas Rückstand aber dennoch zufrieden erreichte der Bregenzerwälder das Ziel. Er hatte das Team gut unterstützt. Für eine Platzierung unter den Top Ten reichte es aber für das Team Volksbank leider nicht. Den Sieg holte sich der Slowake Jan Valach.

Am kommenden Wochenende steht für Hagspiel und das Team Volksbank ein weiteres Rennen der Tchibo Top Rad Liga auf dem Programm. Beim Rennen auf die Laßnitzhöhe in Wien müssen 190 Kilometer bewältigt werden.

Links:

www.gerd-hagspiel.at
 
www.team-volksbank.com
 
www.radsportverband.at
home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Hittisau
  • Gerd Hagspiel auch auf der Straße erfolgreich
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen