George Floyd Statue wurde Opfer von Vandalismus

Neue Statue von George Floyd
Neue Statue von George Floyd ©AP
New York. Erst am Donnerstag (Ortszeit) wurde eine Statue vom getöteten George Floyd in Manhattan am Union Square enthüllt. Nun hat ein Unbekannter sie verunstaltet. Die Tat wurde von einer Überwachungskamera gefilmt.
Die drei Statuen am Union Square in New York
NEU
Abschied von George Floyd
Die letzten Minuten des George Floyd im Protokoll

Ein Mann fuhr auf einem Skateboard am Sonntag zwischen 09:30 und 10:15 Uhr auf die Statue zu, beschmierte sie mit Farbe und flüchtete, wie US-Medien unter Berufung auf die Polizei berichteten. Die Ermittler veröffentlichten das Überwachungsvideo zunächst noch nicht. Freiwillige Helfer begannen bereits am Sonntag mit der Reinigung der Statue.

"I can't breathe"

Das Memorial wurde zu Ehren von George Floyd errichtet, welcher bei einer Polizeikontrolle am 25. Mai 2020 in Minneapolis ums Leben kam. Ein weißer Polizist drückte Floyd minutenlang sein Knie in den Hals. "I can't breathe", flehte der Afroamerikaner. Ein Satz, welcher um die Welt ging und landesweite Proteste gegen Rassismus und Polizeigewalt ausgelöst hat.

Gemeinsam mit George Floyd wurden zwei weitere Statuen enthüllt. Zum einen die ebenfalls von der Polizei getötete Breonna Taylor und zum anderen der Bürgerrechtler John Lewis. Alle drei sind nun als Goldbüsten in New York zu sehen.

(APA/VOL.AT)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • George Floyd Statue wurde Opfer von Vandalismus
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen