Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

"GenussWirt" bleibt fest in Wälder Hand

Landessieger Lothar Eiler von der "Taube" in Alberschwende hat Anfang November die Chance, auch Bundessieger zu werden.
Landessieger Lothar Eiler von der "Taube" in Alberschwende hat Anfang November die Chance, auch Bundessieger zu werden. ©Peter Strauß

“Taube” in Alberschwende holt sich die Auszeichnung 2011. (ein Beitrag von Peter Strauß)

Alberschwende. Seit drei Jahren kürt die GenussRegionen Marketing (GRM) in einem bundesweiten Wettbewerb den “GenussWirt des Jahres”. Die Festveranstaltung findet am 7. November in einer feierlichen Gala auf der Salzburger Fachmesse “Alles für den Gast” statt.

Titel bleibt im Wald

Als Bundessieger ausgewählt wird dabei einer der neun Landessieger, die im Laufe des Jahres von der Jury ausgesucht wurden. Vorarlbergs Landessieger kommt wie in den beiden vergangenen Jahren aus dem Bregenzerwald: Nach “Nazes Hus” in Mellau und dem Schoppernauer “Gämsle” wurde die Alberschwender “Taube” gekürt. Lothar Eiler hat die anonymen Tester überzeugt und fiebert nun gespannt der Kür des Bundessiegers entgegen. Zu dieser dritten Auflage des Wettbewerbs waren rund 1300 Gastronomen eingeladen.

Herbstfest “Aumadwod”

Gefeiert wird jetzt in Alberschwende aber nicht nur die Auszeichnung des “GenussWirts”. Mit einer Serie von Veranstaltungen macht die Alberschwender Kulturmeile alljährlich Ende Oktober/Anfang November auf sich aufmerksam. Dabei werden nicht alltägliche Veranstaltungen organisiert, die heuer unter dem Motto “Ein Dorf hält Aumadwod” stehen. Auftakt zu diesem Herbstzyklus ist morgen, Freitag, 19 Uhr, mit einer Ausstellung in Mesmers Stall und im Haus Lässer.

Eine “Augenweide” von Ewald Fetz “Das und Deasas us’r Molarwerkstatt” sowie Mixed-Media-Collagen von Gery Luger “Vom Would und der weiten Welt” werden gezeigt. Am kommenden Samstag, 20.15 Uhr, zieht die “Aumadwod” nach Bezau, wo die Formation “Conflussio” aus Wien, der Chor St. Martin Alberschwende (er feiert 80-Jahr-Jubiläum) und Arnold Meusburger an der Orgel zu Musik und Performance einladen. Das Konzert wird am Montag, 20.15 Uhr, in der Pfarrkirche Alberschwende wiederholt.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Alberschwende
  • "GenussWirt" bleibt fest in Wälder Hand
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen