Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Gemütlicher Pfarrball

Sichtlich amüsiert zeigten sich Lukas Bonner und Herbert Spieler
Sichtlich amüsiert zeigten sich Lukas Bonner und Herbert Spieler ©Beate Reutz-Lemmerer
Einen feinen Ballabend erlebten die Gäste beim diesjährigen Frastner Pfarrball
Pfarrball Frastanz, Freitag, 8.2.2013

 

Frastanz. Zum traditionellen „Pfarrball“ wurde am vergangenen Freitag vom Arbeitskreis „Feste und Feiern“  ins Haus der Begegnung in Frastanz geladen.Joe Egger, routinierter Moderator, ließ es sich nicht nehmen, die einzelnen Gäste wie Dekan Herbert Spieler, Kaplan Lukas Bonner, Josef und Christine Fink, Gerhard und Isolde Vonach sowie Arnold Schmid und Marlies Maier-Zumtobel mit witzigen Anekdoten des Kirchenjahres zu bereichern.

Gerne schlüpften die einzelnen Chöre in die unterschiedlichsten Kostüme, um die Gäste des sehr gemütlichen Pfarrballes zu unterhalten. Da zeigten sich die „Chörle-Mädels“ absolut rhythmisch in ihren Pyjamas, um mit einem flotten Zumba-Tanz die Menge zu begeistern. Auch die Mitglieder der Männerscola zeigten sich als „G-Punkt-Gesangsgruppe“ sehr kreativ. Für Lacher sorgten die Mitglieder des „Stubenorchesters“, die mit ihren Fahrradpumpen für den richtigen Wind im Pfarrsaal sorgten. Mit einer beeindruckenden Prozession richteten die Mitglieder des Frastner Kirchenchores den Appell für ein neues Klavier an die Pfarre Frastanz, um die gesanglichen Qualitäten des Chores mit einem stimmlich besseren Flügel noch zu steigern. Herr Pfarrer nahms mit Humor und genoss sichtlich den gemütlichen Pfarrball, der gekonnt von „Robert und Robert“ musikalisch untermalt wurde.

 

 

 

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Fasching
  • Gemütlicher Pfarrball
  • Kommentare
    Kommentar melden
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen