Gemeine Hörbranz dankt seinen freiwilligen Coronatesthelfern

Gemeine Hörbranz dankt seinen freiwilligen Coronatesthelfern
Gemeine Hörbranz dankt seinen freiwilligen Coronatesthelfern ©FC
Erfolgsgeschichte „Hörbranz will testen!“
Gemeine Hörbranz dankt seinen freiwilligen Coronatesthelfern

Als in der Coronakrise am 5. Februar 2021 der Aufruf „Hörbranz will testen! Wir suchen freiwillige Helfer!“ durch die sozialen Median verteilt wurden, rechnete noch niemand mit der riesigen Hilfsbereitschaft, die damit ausgelöst wurde. Innerhalb kürzester Zeit wurde der Leiblachtalsaal in ein Corona-Testzentrum umgebaut und die Helferinnen und Helfer testeten die Bevölkerung des Leiblachtales.

Über 110 freiwillige Personen, mit und ohne medizinischen Hintergrund, verwandelten die Leiblachtaler Corona-Teststraße in eine Corona-Testautobahn. Eine spontane Helferin meinte gleich am ersten Testabend „Es ist doch schön, wenn man Teil der Lösung ist und nicht Teil eines Problems“. Von Februar 2021 bis Juni 2021 konnten sich die Einwohner, vielfach auch kurzfristig, direkt im Ort, mit ausreichenden Parkplätzen und mit den öffentlichen Verkehrsmitteln gut erreichbar, testen lassen.

Die Helferinnen und Helfer waren stets bemüht, die Warte- und Testzeit so kurz wie möglich zu halten, auch damit alle die Möglichkeit zu Testung nutzen konnten. Im Bedarfsfall konnten einige Male die Testzeiten flexibel von den freiwilligen Testerinnen und Testern ausgeweitet werden. Insgesamt wurden rund 1500 Teststunden im Leiblachtalsaal absolviert, dabei war entweder Dr. Trplan oder Dr. Fröis vor Ort. Am Spitzentesttag wurden an einem Abend rund 520 Testungen durchgeführt.

Aus diesem Grund lud die Gemeinde Hörbranz das engagierte und freiwillige Testpersonal zu einer Dankesfeier ins Gasthaus Krone. Bürgermeister Andreas Kresser zeigte sich noch einmal überwältigt von der beispiellosen Hilfsbereitschaft im Ort.

Bei seinen Dankesworten hob er das freiwillige Engagement, die Kollegialität und Unterstützung aller Helferinnen und Helfern hervor. Weiter betonte er, dass mit dieser Unterstützung ein großes Zeichen für die soziale Dorfgemeinschaft gesetzt wurden, auf die alle Stolz sein dürfen. Gerade in Ausnahmesituationen zeigt sich der Zusammenhalt und der Einsatz für die Allgemeinheit.

Rund 60 Helferinnen und Helfer konnten so im wiedereröffneten Gasthaus Krone den Abend gemeinsam genießen. Die Gäste wurden bei der „Krone- Feuerprobe“ vom Serviceteam hervorragend umsorgt und die Küche stellte ihr Können eindrücklich unter Beweis.

Bestens verwöhnt konnten zahlreiche Geschichten und persönliche Erlebnisse aus den Teststunden erzählt werden, immer wieder wurde auch von Dankbarkeit der Bevölkerung berichtet. Einige Male wurden den Testerinnen und Testern Kuchen oder Kekse mitgebracht und ihnen für ihre freiwillige Arbeit gedankt. Trotz allem sind aber alle froh, dass die Teststation Leiblachtalsaal nicht mehr benötigt wird.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Hörbranz
  • Gemeine Hörbranz dankt seinen freiwilligen Coronatesthelfern
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen