AA

Gemeinden auf dem Weg in die Energieautonomie begleiten

Landesrat Schwärzler: 115.000 Euro Förderung für e5-Landesprogramm.
Landesrat Schwärzler: 115.000 Euro Förderung für e5-Landesprogramm. ©Symbolbild/Bilderbox
Bregenz – Die Arbeit des Energieinstituts Vorarlberg im Rahmen des e5-Landesprogramms wird heuer vom Land mit 115.000 Euro unterstützt. "In den letzten Jahren hat sich das e5-Programm als ein zentrales Instrument der energiepolitischen Gemeindeentwicklung etabliert. Die e5-Gemeinden sind wichtige Partner auf unserem gemeinsamen Weg in Richtung Energieautonomie Vorarlbergs", sagt Landesrat Erich Schwärzler.

Bisher sind 33 Vorarlberger Gemeinden im e5-Programm und nach wie vor gibt es großes Interesse weiterer Gemeinden mitzumachen. Über 300 Personen arbeiten in den Energieteams mit. Mit ihren zahlreichen Projekten und Aktivitäten erreichen sie große Teile der Bevölkerung. “Kaum ein Programm erzielt eine derart hohe Multiplikatorwirkung”, so Landesrat Schwärzler.

Als Teilnehmer am e5-Programm erhalten die Gemeinden vielfältige Unterstützung, Beratung und Begleitung für eine nachhaltige Energie- und Klimaschutzpolitik. Die Fortschritte werden regelmäßig in einem Audit geprüft und gewürdigt. Die Erfahrungen werden in Leitfäden zusammengefasst und in Bildungsveranstaltungen anderen Gemeinden vermittelt.

Die Vorarlberger e5-Gemeinden haben heuer im Jänner eine gemeinsame Erklärung herausgegeben. Darin bekennen sie sich klar zum Ziel Energieautonomie und betonen ihre Bereitschaft, eine Vorreiterrolle in der Umsetzung der dazu notwendigen Maßnahmen zu übernehmen.

(VLK)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Gemeinden auf dem Weg in die Energieautonomie begleiten
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen