Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Sperger: "Stimmt, Bregenz will unsere Lizenz übernehmen"

Beim Debüt erzielte Dursun Karatay für den FC Lustenau ein Triplepack beim 3:1-Heimsieg.
Beim Debüt erzielte Dursun Karatay für den FC Lustenau ein Triplepack beim 3:1-Heimsieg. ©VOL.AT/Dietmar Stiplovsek/Luggi Knobel/Philipp Steurer
Lustenau/Bregenz. Sensation! Ein Karatay-Triplepack zum Debüt beschert dem FC Lustenau einen 3:1-Heimsieg gegen ein enttäuschendes St. Pölten. Fix: Der SC Bregenz will die Lizenz von FC Lustenau übernehmen und zeigt großes Interesse.
Best of Lustenau - St. Pölten von Dietmar Stiplovsek/Philipp Steurer
Best of Lustenau und St. Pölten von Luggi Knobel

Abseits des ersten starken Auftritt des FC  Lustenau sorgt ein TV-Interview von FCL-Präsident Dieter Sperger für großes Aufsehen: „Es ist konkret das Interesse des SC Bregenz da, die Lizenz zu übernehmen, um den Fußball in Bregenz zu beleben“, sagt Dieter Sperger. In den nächsten zwei Wochen sollen diesbezüglich Gespräche stattfinden.

Erst wenige Minuten vor dem Ende der Winterübertrittszeit hat der FC Lustenau den Offensivspieler Dursun Karatay unter Vertrag genommen. Der ehemalige Austrianer spielte beim liechtensteinischen Klub USV Eschen/Mauren und entschied sich auch auf Wunsch von Trainer Daniel Madlener für einen Wechsel zum FC Lustenau. Schon bei seinem Debüt im FCL-Dress erzielte Dursun Karatay ein Triplepack und schoss ein enttäuschendes St. Pölten praktisch im Alleingang K.o.  Der FC Lustenau ließ die Niederösterreicher schlecht aussehen und spielte sich in die Herzen der treuen FCL-Fans. Mit dem 3:1 war der Tabellenzweite noch gut bedient. Der gesamten FCL-Mannschaft gebührt ein großes Pausschallob und Neocoach Daniel Madlener feierte einen geglückten Einstand. Auch Mathias Hopfer machte nach der langen Verletzungspause eine gute Figur.

Heute für Morgen Erste Liga, 20. Spieltag

FC Lustenau 1907 – SKN St. Pölten 3:1 (1:0)

Reichshofstadion, 600 Zuschauer, SR Altmann

Torfolge: 26. 1:0 Karatay, 55. 2:0 Karatay, 60. 2:1 Sadovic, 74. 3:1 Karatay

FC Lustenau 1907: Gacevski; Gehrer, Vucur, Haselberger, Jakara; Osman, Hopfer (82. Rupp), Bolter, Karatay; Aydogdu; Zellhofer (90./+2 Simma)

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Unterhaus
  • Sperger: "Stimmt, Bregenz will unsere Lizenz übernehmen"
  • Kommentare
    Kommentar melden
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen