AA

Gelungenes Finale des Vogelscheuchenwettbewerbs

Vier Schüler und Schülerinnen aus Egg waren mit ihrer "Lady Green" nach Wolfurt gekommen.
Vier Schüler und Schülerinnen aus Egg waren mit ihrer "Lady Green" nach Wolfurt gekommen. ©Verein vom Ländle Bur
Bei Kaiserwetter ging der Vogelscheuchenwettbewerb 2012 des Vereins vom Ländle Bur am Freitag, den 11. Mai auf dem Wolfurter Markt zu Ende.

Sechs Volksschulen hatten im Vorfeld fleißig gewerkt und präsentierten nun stolz ihre kreativen Vogelscheuchen, die so klingende Namen wie Monti Karabotz, Besirella und Lady Green trugen. Jede Vogelscheuche hatte etwas Besonderes zu bieten und wurde von Moderator Bürgermeister Christian Natter und den Juroren gekonnt vorgestellt. Der Jury, bestehend aus Yvonne Böhler (Wolfurter Gemeinderätin), Martin Winder (Obmann Verein vom Ländle Bur) und Martina Vierhauser (Schule am Bauernhof), fiel eine Reihung so schwer, dass schließlich sechs erste Plätze vergeben wurden. Martina Vierhauser überreichte den Vertretern der Volksschulen die Preise – je einen Gutschein für einen Erlebnisbesuch auf einem Bauernhof. Christian Natter erwies sich im Anschluss als fachmännischer Auktionator. Die Vogelscheuche “Bützi” der Volksschule Wolfurt Bütze erzielte den höchsten Preis und kam für 135 Euro unter den Hammer. Doch auch die Klassenkassen der anderen Schulen gingen nicht leer aus. Zusätzlich konnten die Kinder und ihre Begleitpersonen noch Bauernhofeis, heimische Erdbeeren und eine Jause von Mitgliedern des Vereins vom Ländle Bur genießen. Der Musikverein Eichenberg trug wesentlich zur guten Stimmung aller Marktbesucher bei.

Factbox:

Die Teilnehmer und ihre Vogelscheuchen:

VS Bürs – Der schmucke Eduard

VS St. Gallenkirch – Monti Karabotz

VS Lustenau Hasenfeld – Rohr Liesl

VS Andelsbuch-Bersbuch – Besirella

VS Egg-Großdorf – Lady Green

VS Wolfurt Bütze – Bützi

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Andelsbuch
  • Gelungenes Finale des Vogelscheuchenwettbewerbs
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen