AA

Gelungene Schuleröffnung in Hörbranz

Die Hörbranzer "Mittelschüler" feierten - gemeinsam mit vielen Besuchern - ein großes Fest
Die Hörbranzer "Mittelschüler" feierten - gemeinsam mit vielen Besuchern - ein großes Fest ©WRU
Schuleröffnungsfest HS/MS Hörbranz

Mittelschul-Direktor Martin Jochum hatte mit seinem Lehrerteam die Bevölkerung zum großen Schuleröffnungsfest eingeladen. 300 Schüler hatten – gemeinsam mit ihren Lehrerinnen und Lehrern zum Thema “We are the world” ein abwechslungsreiches Programm zusammengestellt.

Bürgermeister Karl Hehle und Bauleiter Hannes Dorner konnten zufrieden auf die 4,1 Mio Euro Schulsanierung blicken, äußerten sich doch die überaus zahlreich erschienenen Besucher durchwegs positiv über die räumlichen, energetischen und technischen Veränderungen, die das Gebäude aus den 1960er Jahren erfahren hatte. Über das technische Equipment der neuen Schulküche staunten Mag. Lothar Köb, der gemeinsam mit einer Kollegin sowie einem Schülerinnen-Team, als Kooperationspartner der MS Hörbranz für gesunde Verpflegung sorgte. Köb: “Ich muss zugeben, da blicken wir schon etwa neidisch nach Hörbranz.”

Interessiert zeigten sich Bürgermeister Alois Rädler (Eichenberg), GR Dietmar Jeglic, GR Josef Siebmacher, Bundesrat Reinhold Einwallner, Rauchfangkehrermeister Reinhold Lässser, Franz Stöckeler, Informatiker Wolfgang Illmer. Hervorragend “in Schuss” hält Schulwart Harald Kustermann “seine Schule”, was seine Vorgänger Benno Mangold und Heinz Ullmann gerne bestätigten. Während er Mittagspause spielte die Jugendkapelle des Musikvereins Hörbranz in der Aula flotte Weisen.

Im Ausstellungsraum “energetische Sanierung der Schule” sowie beim Solarprojekt der Abschlussklassen im neuen Physiksaal sah man Ing. Wolfgang Boch und Heide, “ganz Boch”, Mag. Kuno Mangold, Ing. Hort Schober, Ing. Hannes Mühlbacher und Elisabeth, Dieter Zuder sowie Helmut Pajnik, während BAYWA-Marktleiter Herbert Leite und Margarete, sich lobend über die Mittelschule Hörbranz äußerten, da sie durch ihre Töchter immer “aus erster Hand” über das Schulleben informiert wurden und werden. Großes Interesse gab es auch an der Broschüre “1945 Ende und Neubeginn”, die als Ergebnis einer Projektarbeit entstand und 17 Interviews enthält. Zeitzeuge Lorenz King berichtete über die Kriegszeit, die Gefangenschaft und seine glückliche Heimkehr.

Beeindruckt von der sanierten Schule in Hörbranz zeigten sich viele Pädagogen: BSI Wolfgang Rothmund, MSD Wilhelm Schneider (Lochau), VSD Irmela Küng (Hörbranz), VSD Andrea Rüdisser (Lochau), HSD Jos Franz (Bezau), HSD Engelbert Bereuter (Egg), der frühere HSD Elmar Mattweber und Irmgard sowie Elmar Daxenbichler, Direktor der MS Bregenz-Rieden.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Hörbranz
  • Gelungene Schuleröffnung in Hörbranz
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen