AA

Gelingt Fußach die Cup-Sensation?

Der Außenseiter aus dem Rheindelta will Favorit FC Dornbirn im VFV-Cup-Endspiel biegen. VORARLBERG ONLINE und Ländle TV übertragen das VFV-Toto- Cupfinale live.

Mehr als 30 Jahre seit Wiedereinführung des VFV-Toto-Cups wartet der FC Mohren Dornbirn auf einen Sieg im Endspiel. Bei der einzigen Finalteilnahme mussten sich die Rothosen vor 14 Jahren im Elferschießen gegen den FC Lauterach geschlagen geben. Im 35. VFV-Cup-Endspiel gehen die Benneker-Schützlinge gegen den bisherigen „Riesentöter“ SC Fußach (1. Landesklasse) allerdings als haushoher Favorit ins Spiel. Nachdem Dornbirn in der Meisterschaft mit Rang vier einen Podestplatz knapp verpasste, ist nun das erklärte Ziel der Pokalgewinn. Aber im Cup herrschen bekanntlich andere Gesetze. „Wir werden Fußach sicher nicht auf die leichte Schulter nehmen. Nicht umsonst ist ihnen der Einzug ins Finale gelungen. Trotzdem wollen wir unsere eigenen Stärken ausspielen“, sagt Dornbirn-Trainer Armand Benneker, der den „Underdog“ zweimal genau unter die Lupe genommen hat.

Zweimal Cup-Sieger

Benneker ist ein Mann mit Cup-Erfahrung: Mit Rankweil (2006) als Coach und als aktiver Spieler mit Altach (2003) hat er bereits zweimal die Goldmedaille überreicht bekommen. Als einziger FCD-Kicker durfte Akif Cengiz (2004 mit Hohenems) über den Cupsieg jubeln.

Disziplin und Einsatz

Auch das Fußach-Trainergespann Ralf Grabher und Günter Kabasser durften einmal die Trophäe in der Hand halten – 1994 als Spieler des FC Lustenau. „Dornbirn ist klarer Favorit, aber in einem Endspiel ist alles möglich“, meint Fußach-Coach Grabher. „Wir müssen so lange es geht die Null halten, dann bekommen auch wir unsere Chancen. Jeder von uns weiß aber auch, dass wir über unsere Leistungsgrenze gehen müssen. Das verlangt sehr viel Laufbereitschaft und ein großes Kämpferherz“, fügt Grabher hinzu. In der Meisterschaft ist Fußach ein wenig außer Tritt geraten und muss um den Aufstieg in die Landesliga zittern. Die ganze Gemeinde wird dem Cup-Finalisten, bei dem Simon Hämmerle verletzungsbedingt fehlt, die Daumen drücken. (VN-TK)

Fußball: 35. VFV-Toto-Cup, Endspiel

FC Mohren Dornbirn – SC Fußach

Wann: Mittwoch, 19:00 Uhr
Herrenriedstadion, SR Jovanovic

FC Mohren Dornbirn: Morscher; Monassi, Cengiz (Feigt), Stephan Kirchmann, Hirschbühl; Dold, Marquinhos; Krenn, Ribeiro; Thiago, Borihan (Joppi)

SC Fußach: Olivotto; Fischer, Daniel Bartolini, Serkan Karakas, Wiedl; Gunz, Hasim Karakas, Keckeis, Bösch; Martin Bartolini, Brückler (Özyürek)  

Alle Endspiele seit der Wiedereinführung des Cups 1976/77:´

  • 1977 FC Rätia Bludenz – SV Ludesch 10:0
  • 1978: SC Austria Lustenau – BW Feldkirch 3:1
  • 1979: Admira Dornbirn – Austria Lustenau 6:5 (2:2) n. Elfm.
  • 1980: SC Austria Lustenau – RW Rankweil 2:1
  • 1981: IG Dornbirn/Bregenz – RW Rankweil 1:0
  • 1982: IG Bregenz/Dornbirn – SC Austria Lustenau 2:0
  • 1983: SC Austria Lustenau – FC Kennelbach 2:0
  • 1984: IG Bregenz/Dornbirn – Viktoria Bregenz 4:1
  • 1985: Viktoria Bregenz – IG Bregenz/Dornbirn 5:2
  • 1986: Viktoria Bregenz – SV Frastanz 5:1
  • 1987: SC Rheindorf Altach – VfB Hohenems 3:1 n. Verl.
  • 1988: SC Rheindorf Altach – BW Feldkirch 2:0
  • 1989: VfB Hohenems – FC Koblach 4:2
  • 1990: FC Wolfurt – Rheindorf Altach 3:1 (2:2) n. Elfm.
  • 1991: VfB Hohenems – FC Hard 1:0
  • 1992: SW Bregenz – RW Rankweil 2:0
  • 1993: SC Rheindorf Altach – SW Bregenz 2:1
  • 1994: FC Lustenau – SW Bregenz 5:3 (1:1) n. Elfm.
  • 1995: FC Koblach – FC Lauterach 5:0
  • 1996: VfB Hohenems – RW Rankweil 1:0
  • 1997: FC Lauterach – FC Dornbirn 4:3 (0:0) n. Elfm.
  • 1998: FC Hard – SC Röthis 2:1
  • 1999: Austria A. – FC Lustenau 5:4 (1:1) n. Elfm.
  • 2000: FC Lustenau – FC Nenzing 2:1
  • 2001: FC Lustenau – SC Rheindorf Altach 2:1
  • 2002: SC Rheindorf Altach – SV Ludesch 3:0
  • 2003: SC Rheindorf Altach – Admira Dornbirn 2:0
  • 2004: VFB Hohenems – FC Hard 4:0
  • 2005: FC Koblach – FC Lustenau 2:1
  • 2006: RW Rankweil – FC Wolfurt 4:2 (0:0) n. Elfm.
  • 2007: BW Feldkirch – FC Sulzberg 1:0 (1:0)
  • 2008: SC Bregenz – Austria Lustenau Amateure 4:2 (0:1)
  • 2009: Viktoria Bregenz – FC Hard 2:1 (2:1)
  • 2010: SC Bregenz – FC Bizau 1:0 (0:0)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Gelingt Fußach die Cup-Sensation?
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen