Gelegenheit macht Liebe

In Paraderollen: David Türtscher (Richards Freund), Christian Mair (Detektiv)
In Paraderollen: David Türtscher (Richards Freund), Christian Mair (Detektiv)
Lasangga-Bühne feierte mit „Außer Kontrolle“ in der Walserhalle gelungene Premiere.
Außer Kontrolle

Die Wetterkapriolen mit Schnee und Eisregen am Premierenabend der Lasanggabühne sind für das Lustspiel „Außer Kontrolle“ symptomatisch. Auch so mancher Premierengast ließ sich offensichtlich durch das „Sauwetter“ von einem Besuch in der Walserhalle abhalten. Wer allerdings die neueste Produktion der ambitionierten Raggaler noch nicht gesehen hat, hat jetzt noch vier Mal bis zum 31. Oktober Gelegenheit. Was sich da an Turbulenzen und kriminalistischen Verquickungen auf der Bühne abspielt, ist nämlich kaum mehr zu überbieten.

Sabine Wölgens – erstmals als Regisseurin bei der Lasanggabühne engagiert – schafft den Spagat zwischen Kriminalkomödie und banalem Lustspiel ohne große Langatmigkeit.

„Gelegenheit macht Liebe“ denkt sich Staatsminister Richard Willey (Heimo Czitchatge) und verabredet sich mit der attraktiven Sekretärin der Opposition (Elisabeth Küng) zu einem Tete-a-tete. Dass sich daraus eine prickelnd-amouröse Story entwickelt, liegt allen voran an Christan Mair, Nicole Stark, Gerlinde Bickel und David Türtscher, die in ihren Rollen einmal mehr ihr schauspielerisches Naturtalent mit Bravour bis ins Detail auskosten. Birgit Burtscher gibt als „Hotelmanagerin“ ihr Lasangga-Debüt, Alois Konzett und Simon Schneider fügen sich auf ihre Art in die geschlossene Ensembleleistung. Ein unterhaltsamer Abend, voller Überraschungen bis hin zum Büffet, an dem anschließend ausgiebig „geschlemmt“ werden kann.

Weitere Aufführungen: Sa. 24./Fr. 30./Sa. 31. Oktober jeweils 20 Uhr/ S. 25. Oktober 18 Uhr.

Karten an der Abendkasse.

Quelle: Harald Hronek

Raggal

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • MeineGemeinde Reporter
  • Gelegenheit macht Liebe
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen