AA

Gelebte Integration bei Südsee

Dornbirn. Jugendliche, die mit hervorragenden Leistungen in ihrem Hauptschulabschlusskurs punkten, helfen ihren Landsleuten mit Sprachproblemen.

Ohne Hauptschulabschluss keine Lehrstelle und ohne Deutschkenntnisse keinen Hauptschulabschluss. Der Verein „Südsee“ Jugendprojekte bietet jungen Menschen jetzt noch mehr Möglichkeiten, den Hauptschulabschluss nachzuholen. „Sehr viele Leute haben Deutsch nicht als Muttersprache. Um Prüfungen abzulegen, müssen sie jedoch die deutsche Sprache beherrschen. Drei Jugendliche aus meiner Gruppe, die das nötige ‚Know-how‘ haben, stellen sich zur Verfügung, um ihren Landsleuten zu helfen. So kann ich das Gesamtangebot noch mehr verbessern“, freut sich Mag. Oswald Jäger.

Hassan kommt aus Afghanistan. Er ist erst ein Jahr in Österreich und spricht ausgezeichnet Deutsch. Seine Leistungen sind hervorragend. „Er ist prädestiniert, seinen Landsleuten mit Sprach- und anderen Problemen zu helfen“, ist Oswald Jäger stolz auf seinen Schüler. „Ich lerne gerne und möchte später einmal einen Beruf auf dem Sektor der Elektronik ausüben“, lächelt der Afghane verschmitzt.

Abas kommt aus Tschetschenien. Für seinen Hauptschulabschluss benötigt er noch zwei Prüfungen. „Er versteht die Mentalität seiner Landsleute gut. Deshalb hat er einfach das Zeug, diesen beratend zur Seite zu stehen“, ist Jäger überzeugt. Abas möchte später Management studieren.

Die aparte Sevi ist für die türkischstämmigen Jugendlichen zuständig. „Ich lebe seit 15 Jahren hier und habe in den letzten Wochen sehr viele Landsleute kontaktiert und mit ihnen gesprochen. Die Integration soll von der Basis an gelingen.“ Sevi hat eine Blitzkarriere gestartet und lebt das vor, was sie verkörpert. Nach erfolgreicher Abschlussprüfung möchte sie gerne weiterstudieren. Und zwar im Jugendbereich.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • MeineGemeinde Reporter
  • Gelebte Integration bei Südsee
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen