AA

"Geisteskranke" unerwünscht? Badeschild erregt Gemüter

Das Strandbad im benachbarten Reichenau (D) schätzen viele Besucher wegen seines nostalgischen Flairs. Doch bei der ausgehängten Badeordnung wirkt die Nostalgie eindeutig übertrieben.

So schön es im Strandbad auf der Insel ist, so unschön liest sich die beim Eingang ausgehängte Badeordnung.

Unter Paragraph 3 „Badegäste“ heißt es da, vom Besuch ausgeschlossen seien „Epileptiker, Geisteskranke“ sowie „Personen mit Hautausschlägen oder Anstoß erregenden Krankheiten“. Das habe man aber nie so gehandhabt, beteuert Karl Wehrle, Geschäftsführer des Verkehrsvereins, gegenüber dem Südkurier. „Wir ändern das“, so Wehrle weiter. Auch wenn er salopp meint: „Das liest doch kein Mensch.“

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • "Geisteskranke" unerwünscht? Badeschild erregt Gemüter
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen