Geiselnehmer in psychiatrischer Klinik in Bayern überwältigt

Die Polizei war mit einem Spezialkommando vor Ort
Die Polizei war mit einem Spezialkommando vor Ort ©APA (Archiv/dpa)
Die Polizei hat einen Geiselnehmer in Deggendorf überwältigt und festgenommen.

Der 40 Jahre alte Mann wurde dabei am Freitag leicht verletzt, die 57-jährige Geisel blieb unversehrt. Der Patient des Bezirksklinikums Mainkofen hatte die Frau in dem Krankenhaus laut Polizei mit einem Messer in seine Gewalt genommen. Zuvor hatte er mit zwei Messern mehrere Menschen bedroht.

Mitpatientin mit Messer bedroht

Der Vorfall ereignete sich in einer psychiatrischen Klinik in Niederbayern. Der 40-jähriger Patient bedrohte am Freitag eine Mitpatientin mit einem Messer, wie die Polizei in Straubing mitteilte. Die Polizei war mit verstärkten Einsatzkräften an Ort und Stelle.

Der Mann bedrohte in einem Gebäude des im Landkreis Deggendorf gelegenen Bezirksklinikums zunächst einige Menschen mit zwei Messern und anschließend eine 57-jährige Patientin mit einem Messer. Der Täter hielt sich den Angaben zufolge am Freitagnachmittag mit der Frau in einem Gebäude auf. Die Polizei sperrte das Gelände weiträumig ab und stellte Kontakt mit dem 40-Jährigen her. Weitere Menschen waren den Angaben zufolge nicht in Gefahr. Die betroffene Station der Klinik wurde geräumt.

(APA/dpa)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • Geiselnehmer in psychiatrischer Klinik in Bayern überwältigt
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen