Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Geh- und Radweg in Alberschwende macht Fortschritte

Baupolier Hermann Wittwer (ganz hinten) zeigt sich mit dem Baufortschritt beim Geh-und Radweg zufrieden.
Baupolier Hermann Wittwer (ganz hinten) zeigt sich mit dem Baufortschritt beim Geh-und Radweg zufrieden. ©Annemarie Kaufmann
Keine wesentlichen Verkehrsbehinderungen durcn den Bau des neuen Geh-und Radweges in Alberschwende.
Geh-und Radweg in Alberschwende macht Fortschritte

Alberschwende (ak) Ostwärts der L 200, in Richtung „Dresseln“ und „Tannen“, sei die Verkehrssituation für Fußgänger und Radfahrer nicht mehr länger tragbar gewesen, war Bürgermeister Dür beim Lokalaugenschein mit der VN-Heimat überzeugt. Hier soll ein Geh-und Radweg Erleichterung verschaffen und gleichzeitig eine bessere Anbindung an das Ortszentrum gewährleisten. Die beidseitigen, derzeit nur mittels Markierung gekennzeichneten Fahrradstreifen sollen bergseitig zu einem kombinierten Geh- und Radweg zusammengeführt werden. Diese optische Einengung der Fahrbahnen soll in Verbindung mit der Bepflanzung eines Grünstreifens dem Straßenabschnitt den Charakter einer Überlandstraße nehmen und die Fahrzeuglenker zu niedrigeren Geschwindigkeiten animieren. Diese Sicherheits-Maßnahme wird derzeit umgesetzt und soll den Bürgern in diesem Bereich Erleichterung verschaffen. Laut Baupolier Hermann Wittwer sei man jetzt ungefähr in der Hälfte des Bauloses und der Zeitplan könne gut eingehalten werden. Derzeit wird ausgekoffert, geschüttet und anschließend asphaltiert. Teilweise werden bereits die Randsteine verlegt.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Alberschwende
  • Geh- und Radweg in Alberschwende macht Fortschritte
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen