Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Gegen Plastikmüll: HOFER ersetzt Obstsackerl und setzt auf Lasergravuren

Durch die Lasergravur soll die Verpackung oder Sticker mit dem Branding überflüssig werden.
Durch die Lasergravur soll die Verpackung oder Sticker mit dem Branding überflüssig werden. ©HOFER
Der Diskonter HOFER setzt seine Nachhaltigkeitsinitiative fort. Nach der Abschaffung der Plastiksackerl geht es nun auch langsam den Obstsackerl an den Kragen.

HOFER beschäftigt sich im Rahmen der Nachhaltigkeitsinitiative “Projekt 2020” mit dem Thema Verpackungen. Nun wartet der Diskonter mit gleich drei nachhaltigen Verpackungslösungen auf: 100 % biologisch abbaubare Obstknotenbeutel, Recycling-Müllbeutel aus den Kunststoffabfällen der HOFER-Filialen und Logistikzentren sowie Obst mit einer speziellen Lasergravur.

Neue abbaubare Obst- und Gemüsesackerl

Beim Einkauf von Obst und Gemüse stehen ab August statt der konventionellen Knotenbeutel in Teilen von Wien biologisch abbaubare Obst- und Gemüsesackerl zur Wahl. Diese sind um 3 Cent erhältlich, zu 100 % biologisch abbaubar, kompostierbar und können nach dem Einkauf zum Sammeln und Entsorgen von Biomüll weiterverwendet werden.

Müllbeutel aus recyceltem Plastik

Kunststoffabfälle, die in HOFER-Filialen anfallen (z.B. Plastikhandschuhe der BACKBOX, Wickelfolien aus dem Transport von Paletten), wurden Teil einer Recyclingaktion: Der Lebensmittelhändler sammelte sie gezielt, um daraus Recycling-Müllbeutel erzeugen zu lassen. Rund 100 Tonnen Plastikmüll wurden zu diesem Zweck unternehmensintern bei HOFER gesammelt und zu “Recycling-Müllbeutel-120 Liter” verarbeitet. Die Müllbeutel sind seit 16. Juli für kurze Zeit für Kunden erhältlich.

Lasergravur statt Verpackung oder Pickerl

Seit kurzem testet HOFER im Bereich Obst & Gemüse das Laserbranding von Produkten, sodass die notwendige Deklaration nicht mehr mittels Verpackungsfolie oder Sticker auf der Frucht angebracht werden muss. Das erste Produkt mit einem solchen Laserbranding sind Granatäpfel.

Plastikmüll reduzieren

Weitere Beispiele für die Reduktion von Plastikmüll bei HOFER-Produkten sind etwa der Verzicht auf Verpackungsfolie bei Bananen sowie die Vermeidung von Plastikbeuteln bei Schuhen, verkleinerte PET-Flaschen-Verschlüsse mit geringerem Materialeinsatz oder die Verwendung von Mehrwegkisten für den Transport von Obst und Gemüse aus Europa. Ein wichtiger Meilenstein erfolgte Anfang 2017: die Abschaffung der Einweg-Plastiksackerl.

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Wirtschaft
  • Gegen Plastikmüll: HOFER ersetzt Obstsackerl und setzt auf Lasergravuren
  • Kommentare
    Kommentar melden
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen