Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Gegen "linke Vögel": Kickl heizt seinen Fans im Ländle ein

Familienfest der FPÖ
Familienfest der FPÖ ©FPÖ
FPÖ-Klubobmann Herbert Kickl startete Intensivwahlkampf in Vorarlberg.
Blaue Einheitsschwüre bei FPÖ-Wahlkampfauftakt

Der FPÖ-Wahlkampf ist in Vorarlberg angekommen, genauer genommen auf dem Allgäuer-Hof von Klubchef Daniel Allgäuer in Feldkirch-Gisingen, wo die FPÖ zum Familienfest eingeladen hat. Die Vorarlberger Nachrichten waren am Sonntag vor Ort und machten sich ein Bild vom Wahlkampfauftakt der Freiheitlichen.

Das regennasse Wetter tat der Stimmung im vollen Festzelt keinen Abbruch. Mittendrin Klubobmann Herbert Kickl. Die Fans stehen Schlange, um ein Selfie mit dem Ex-Innenminister zu schießen, berichten die "VN" in ihrer Montagsausgabe.

Er sei „Staatsfeind Nummer eins“ für die „Eliten“, die „linken Vögel“, für die, „die sich nicht für ihre Heimat einsetzen. Aber für die normalen Leute, diejenigen, die es nicht mehr aushalten, dass man zum Fremden im eigenen Land wird, für die bin ich mit der Freiheitlichen Partei so etwas wie ein Schutzpatron“, wird Kickl in den "VN" zitiert.

Am Nachmittag setzten die Freiheitlichen ihren Wahlkampf auf der Dornbirner Messe fort.

(red)

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Gegen "linke Vögel": Kickl heizt seinen Fans im Ländle ein
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen