Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Gegen Lettland souveräner 5:2-Sieg

Österreichs Eishockey-Nationalteam hat am Samstag mit einem 5:2 Sieg gegen Lettland einen fulminanten Start in die Zwischenrunde erwischt. [8.5.99]

Die Tore der vor allem im Startdrittel imponierenden ÖEHV-Truppe schossen Krumpschmid (3.), Unterluggauer (9.), Schaden (11.), Ressmann (13.) und Perthaler (56.). Die Österreicher haben damit beste Chancen, nach den Spielen in Lillehammer am Montag gegen Weißrußland (16:00 Uhr) und am Dienstag gegen Norwegen (20:00) Platz zehn und damit den Klassenerhalt bzw. die Direktqualifikation für die WM 2000 zu schaffen.

Gegen die Letten begann die erstmals während dieser Titelkämpfe im „Wikinger-Schiff“ von Hamar spielende Kennedy-Truppe sensationell, wurde der Gegner regelrecht überrumpelt. Durch eine diesmal geradezu geniale Chancenauswertung lag man nach nicht einmal einem Viertel der Spielzeit 4:0 voran. Zunächst wurde ein Krumpschmid-Schuß von einem Verteidiger zum 1:0 abgefälscht, es folgte ein satter Unterluggauer- Schuß durch die Beine des lettischen Keepers Klodans und ein Schaden- Tor ins Kreuzeck nach sehenswertem Solo. Irbe-Ersatz Klodans machte danach dem dritten Lettland-Goalie Zinkows Platz, doch auch dieser war gegen Treffer vier durch Ressmann nach Kalt-Vorlage machtlos.

Ihr erster Treffer durch Tambijews (14.) ließ die Letten aber nochmals Hoffnung schöpfen. Die Balten drückten vor allem im zweiten Abschnitt gehörig aufs Tempo, mehr als das 2:4 (Cipruss/24.) ließen die gehörig unter Druck geratenen Österreicher aber nicht zu. Im Gegenteil, denn im Schlußabschnitt kamen Ulrich und Co mit einem taktisch disziplinierten, körperbetonten Spiel wieder zurück ins Match. Die einzige große Chance der in dieser Phase nicht mehr so gefährlichen Letten machte Goalie Divis zunichte. Die endgültige Entscheidung brachte schließlich Perthaler nach Brandner-Zuspiel.

(Bild: VN)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Gegen Lettland souveräner 5:2-Sieg
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.