AA

"Gefühl der Unbesiegbarkeit"

Aktionskünstler Andre Heller (59) war zu seiner Zeit als Liedermacher tablettensüchtig. "Ich bin vier Jahre lang nur aufgetreten mit Tabletten".

Das offenbarte der künstlerische Leiter des Kulturprogramms zur Fußball-Weltmeisterschaft in der ARD-Talksendung „Beckmann“, die am Montag ausgestrahlt wird. „Ich bin vier Jahre lang nur aufgetreten mit Tabletten, die mich zwei Stunden euphorisch machten“, sagte Heller.

Er sei darauf gekommen, dass ein bestimmtes Schlafmittel nach 15 Minuten euphorisierend wirkte, wenn er weiter redete. „Kurz vor dem Auftritt habe ich es genommen und dann ein Unbesiegbarkeitsgefühl bekommen“, sagte Heller, der in den siebziger und achtziger Jahren zwölf Goldene Schallplatten verliehen bekam. Eines Tages habe er dann einen Darmstillstand erlitten und von einer Sekunde auf die andere keine Tabletten mehr genommen.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Stars
  • "Gefühl der Unbesiegbarkeit"
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen