Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Gefälschte "Augustin" verkauft: Betrüger verhaftet

Einer Bande von dreisten Zeitungsfälschern ist die Polizei in Ebreichsdorf (Bezirk Baden) auf die Spur gekommen.

Fünf Slowaken sollen in ihrer Heimat die Straßenzeitung “Augustin” gefälscht und sie in Österreich mit falschen Ausweisen verkauft haben, bestätigte die Sicherheitsdirektion einen Bericht der “Niederösterreichischen Nachrichten” (NÖN) vom Dienstag.

Der Fall sei der Exekutive seit Mitte August bekannt, die Erhebungen würden noch laufen. Eine Anzeige wegen Verletzung des Urheberrechts sei wahrscheinlich.

Augustin-Verkauf: Erlös viel wert in Slowakai

Laut der Zeitung hatte ein Passant die Beamten auf den Verkäufer mit dem gefälschten Ausweis aufmerksam gemacht. In der Folge habe sich herausgestellt, dass nicht nur der Ausweis, sondern auch die Zeitungen Fälschungen waren, weil das Format nicht mit den Originalen übereinstimmte. Fünf Männer sollen die falschen “Augustin“-Exemplare verkauft haben.Einer der Verdächtigen, allesamt Brüder, sei bei der Straßenzeitung auch tatsächlich registriert gewesen. Er dürfte von den jeweiligen Ausgaben einige Zeitungen gekauft und sie in der Slowakei um zehn Cent das Stück nachmachen lassen haben, so die NÖN.

Mit dem Verkauf um 2,50 Euro das Stück plus Trinkgeld habe man an ein paar Tagen oft mehr verdient als in einem Monat in der Heimat, so einer der Beschuldigten.

(apa)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • Gefälschte "Augustin" verkauft: Betrüger verhaftet
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen