Gefühlsarbeit im Kindergarten

Auf einander Rücksicht nehmen
Auf einander Rücksicht nehmen
Bregenz. Konfliktbewältigung und Friedenserziehung sind wichtige Themen, die auch schon im Kindergartenalter in der Gemeinschaftserziehung ihren Widerhall finden.

Die rund 50 Kinder im Kindergarten Mariahilf sind in zwei Gruppen eingeteilt und werden von sechs Kindergartenpädagoginnen betreut. Mit “Friedenserziehung” und intensiver “Gefühlsarbeit” wird die Bereitschaft und Fähigkeit, sich in andere Menschen hineinzufühlen, gefördert.
Ein großer Schwerpunkt im Kindergarten Mariahilf ist das Erlernen von selbstständigem Handeln, ins besondere im Bezug auf Konfliktbewältigung. Dieser Lernprozess wird über das gesamte Kindergartenjahr vollzogen, sodass die Kindergartenkinder lernen, dass Streitigkeiten friedlich gelöst werden können und sollten. Zentraler Gedanke ist hierbei, ein Gefühl der Sicherheit und Geborgenheit für die Kinder im Kindergarten zu schaffen.
Die Vielfältigkeit von Emotionen wird den Kindern auch durch die so genannte “Gefühlsuhr” gezeigt. Die Kinder lernen so, dass auch negativen Gefühle und Unsicherheiten zum Gefühlshaushalt gehören.

kiwi (Quelle: BB)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • MeineGemeinde Reporter
  • Gefühlsarbeit im Kindergarten
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen