Gefahr für Urlauber? Giftige Feuerfische werden zur Plage im Mittelmeer

Die Feuerfische haben giftige Stacheln auf ihrem Rücken.
Die Feuerfische haben giftige Stacheln auf ihrem Rücken. ©Glomex
Sie werden bis zu 38 Zentimeter groß, tragen giftige Stacheln auf ihrem Rücken und sie breiten sich rasend schnell im Mittelmeer aus: Feuerfische, auch bekannt als Rotfeuerfische. Eigentlich sollten sie gar nicht im Mittelmeer vorkommen, durch den Klimawandel und der damit verbundenen Erwärmung des Mittelmeers können sie sich jedoch gut vermehren.

Das Gift des Feuerfisches ist zwar für den Menschen nicht tödlich, kann jedoch zum Beispiel Lähmungen, Fieber, Atemnot, Übelkeit, Schmerzen und Bewusstseinsstörungen auslösen.

(Glomex/Red.)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • Gefahr für Urlauber? Giftige Feuerfische werden zur Plage im Mittelmeer
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen