AA

Gedenkfeier im Familienkreis

Zwei Tage nach dem Tod von Christopher Reeve haben Familie und Freunde am Dienstag von dem "Superman"-Darsteller Abschied genommen.

Rund 100 Trauergäste nahmen an der Gedenkfeier im Haus der Familie in einem Vorort von New York teil, sagte Sprecher Wesley Combs. Eine größere Feier sei geplant. Einzelheiten wollte die Familie in der kommenden Woche bekannt geben.

Die große Anteilnahme aus aller Welt sei ein „großer Trost für die Familie in dieser schwierigen Zeit“, teilte Combs mit. Unter den Angehörigen befinden sich Reeves Witwe Dana, ihr gemeinsamer 12-jähriger Sohn und zwei erwachsene Kinder aus einer früheren Beziehung des Schauspielers.

Der durch einen Reitunfall vor neun Jahren querschnittgelähmte Reeve war am Sonntag im Alter von 52 Jahren gestorben. Der US-Schauspieler hatte am Samstag nach einer Wundinfektion einen Herzstillstand erlitten und war in ein Koma gefallen, aus dem er nicht mehr aufwachte. Der Star von vier „Superman“-Filmen nutzte seit seinem Unfall 1995 seinen berühmten Namen, um sich für Menschen mit Rückgratverletzungen und die Förderung der Stammzellenforschung einzusetzen.

Nach dem Wunsch der Angehörigen sollten mögliche Spenden der von Reeve gegründeten Stiftung für Querschnittslähmungen (www.ChristopherReeve.org) zufließen.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Stars
  • Gedenkfeier im Familienkreis
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.