AA

Gebrüder Weiss unterstützt ÖWF-Mars-Analog-Mission

Gebrüder Weiss wird sensibles Material für eine Mars-Simulation nach Israel bringen.
Gebrüder Weiss wird sensibles Material für eine Mars-Simulation nach Israel bringen. ©Gebrüder Weiss
Der Logisitkexperte bringt die Missionsausrüstung für "Amadee-20" nach Israel.

Der Logistik- und Transportexperte Gebrüder Weiss aus Lauterach werden die Missionsausrüstung sowie 16 internationale Experimente aus Österreich zum Testgelände in der Negev-Wüste, Israel transportieren. Dort wird von 15. Oktober bis 15. November die 13. Simulation einer astronautischen Marsmission des Österreichischen Weltraum Forum (ÖWF) durchgeführt. Vier Lehrlinge von Gebrüder Weiss werden die gesamte Logistik und Zollabwicklung vorbereiten.

"Für Amadee-20 benötigen wir unsere beiden Raumanzug-Simulatoren sowie hochsensible Gerätschaften für 16 Experimente unserer internationalen Forschungspartner. Die Ausrüstung füllt zwei Seefrachtcontainer", so Gernot Grömer, Direktor des ÖWF. Für Gebrüder Weiss sei die Marsmission eine gute Gelegenheit das Know-How unter Beweis zu stellen. "Eine Herausforderung, bei der wir auch unseren Nachwusch bewusst stark einbinden, um sie so früh und realitätsnah wie möglich an die Verantwortung heranzuführen", sagt Armin Ploner, Branch Manager Air & Sea bei Gebrüder Weiss in Hall.

(VOL.AT)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Gebrüder Weiss unterstützt ÖWF-Mars-Analog-Mission
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen