Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Geben für Leben: Zwei Spender aus Vorarlberg

Mehmet aus Bludesch konnte mit seiner Spende ein Leben retten.
Mehmet aus Bludesch konnte mit seiner Spende ein Leben retten. ©Geben für Leben
Gleich zwei Vorarlberger wurden dank ihrer Knochenmarkspende in den vergangenen Wochen zu Lebensrettern.
Nächste Typisierungsaktion in Vorarlberg

Erdal (28) aus Hörbranz ließ sich 2016 spontan im Messepark typisieren. Als er die Nachricht bekam, dass er einem Mann helfen könnte, befand er sich gerade für ein halbes Jahr geschäftlich in den USA. Das Transplantationsteam entschied sich auf ihn zu warten.

Einen Schreckmoment gab es allerdings als Erdal kurz vor der Spende an einer Grippe erkrankte. Aufgrund des akuten Zustands des Patienten entschieden sich die Ärzte aber dennoch für die Spende seines gesunden Knochenmarks.

Angst vor Spritzen

Auch Mehmet aus Bludesch wurde mit seiner Spende zum Lebensretter. Auch er ließ sich 2016 typisieren, nachdem ein Verwandter an Leukämie erkrankte. Trotz seiner Angst vor Spritzen spendete er sein Knochenmark an einen Jungen aus dem Baltikum.

Die nächste Typisierungsaktion des Vereins “Geben für Leben – Leukämiehilfe Österreich” in Vorarlberg findet am  26. und 27 April im Messepark Dornbirn statt.

(Red.)

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Geben für Leben: Zwei Spender aus Vorarlberg
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen