AA

ÖGB: Foglar vom Vorstand als Präsident designiert

Erich Foglar ist am Montag vom ÖGB-Vorstand einstimmig zum geschäftsführenden Präsidenten des Gewerkschaftsbunds gekürt worden. Foglar sieht sehr große Herausforderung

Ausständig ist nun am Nachmittag nur noch die Bestätigung durch den Bundesvorstand. Foglar, der Vorsitzende der Metallergewerkschaft, folgt Rudolf Hundstorfer, der vom Amt des Präsidenten ins Sozialministerium als Ressortchef wechselt.

Änderungen bahnen sich auch in der Fraktion Sozialdemokratischer Gewerkschafter an. Deren Chef Wilhelm Haberzettl verkündete nach Angaben von Sitzungsteilnehmern, nach Ablauf seiner Amtsperiode nicht mehr für den Posten zur Verfügung zu stehen. Über seine Nachfolge wurde vorerst nicht entschieden.

Weiters festgelegt wurde, dass der nächste ÖGB-Bundeskongress mit dem formellen Wechsel an der Spitze im kommenden Jahr stattfinden wird. Ein genaues Datum wurde nicht festgelegt. Der vorgezogene Bundeskongress soll aber jedenfalls noch in der ersten Jahreshälfte veranstaltet werden.

Die wieder verbesserten Beziehungen zwischen SPÖ und sozialdemokratischen Gewerkschaftern wurden auch am Montag wieder erkennbar. Der designierte Bundeskanzler Werner Faymann fand sich in der Fraktion ein, um dort über das Regierungsprogramm zu referieren.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Politik
  • ÖGB: Foglar vom Vorstand als Präsident designiert
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen