AA

GB: Festnahme nach Rekord-Raub

Fast zwei Wochen nach dem spektakulären Raubüberfall in der südenglischen Grafschaft Kent hat die Polizei zwei Mitarbeiter des überfallenen Gelddepots der Firma Securitas festgenommen.

Die Verdächtigen – ein Mann und eine Frau – seien über eine Agentur an Securitas vermittelt worden, teilte ein örtlicher Polizeivertreter am Dienstag mit.

Zu ihrer genauen Tätigkeit in dem Depot in Tonbridge machte er keine Angaben. Nach ihrer Festnahme seien die beiden befragt und schließlich gegen Kaution wieder auf freien Fuß gesetzt worden. Im Zusammenhang mit dem Rekord-Raub fahndete die Polizei noch nach einer Reihe von weiteren Verdächtigen, von denen sich einige im Ausland aufhielten.

Bei dem Raubüberfall hatten als Polizisten verkleidete Täter am 22. Februar das Securitas-Depot ausgeraubt und die Rekordsumme von umgerechnet rund 78 Millionen Euro erbeutet. Etwa ein Fünftel der Beute ist seitdem wieder aufgetaucht. Fünf Verdächtige wurden bislang im Zusammenhang mit dem Raub angeklagt.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • GB: Festnahme nach Rekord-Raub
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen