AA

GB: Eurostar-Ausfall in London

Rund 24.000 Reisende wurden von Zugausfällen im Eurotunnel zwischen Großbritannien und dem europäischen Festland aufgehalten, die durch einen Brand an der Schnellbahntrasse verursacht wurden.

Dreißig Zugverbindungen seien ausgefallen, teilte eine Sprecherin der Betreibergesellschaft Eurostar in London mit. Die Störung des Verkehrs trat am Freitag ein. Am Samstag um 18.00 Uhr sollte der Betrieb wieder aufgenommen werden. Unter den Passagieren befanden sich etliche enttäuschte schottische Rugby-Fans, die sich ein Spiel ihrer Mannschaft gegen Frankreich im Stade de France in Paris anschauen wollten.

Die Fahrkarten der Passagiere, die auf andere Art weiterreisten, würden erstattet oder umgetauscht, teilte die Eurostar-Gesellschaft mit. Hotelkosten würden jedoch nicht erstattet und müssten von den Reiseversicherern übernommen werden. Das Feuer war am Freitag in der Nähe des Bahnhofs Wandsworth Road im Süden Londons ausgebrochen.

Wegen der Gefahr, dass in der Nähe aufbewahrte Gasflaschen explodieren könnten, wurden alle Verbindungen zwischen London und Paris sowie Brüssel in beiden Richtungen gestrichen. Die Passagiere mussten sich nach anderen Fahr- oder Fluggelegenheiten umschauen oder sich eine Unterkunft für die Nacht suchen.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • GB: Eurostar-Ausfall in London
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen