GB: Blair möchte noch ein Jahr bleiben

Der britische Premierminister Tony Blair will mindestens noch ein Jahr im Amt bleiben. Am wichtigsten sei ihm natürlich, weiter seine Arbeit zu machen.

Er freue sich schon auf den nächsten G-8-Gipfel, sagte Blair der BBC am Rande des Treffens der sieben führenden Industrienationen und Russlands am Sonntag in St. Petersburg. Am wichtigsten sei ihm natürlich, weiter seine Arbeit zu machen. Er sitze nicht da und denke die ganze Zeit über das genaue Datum nach, sagte der 53-Jährige. Blair hatte nach seiner Wiederwahl im Mai 2005 erklärt, dass er nicht die gesamte Legislaturperiode im Amt bleiben wolle. Die nächsten Unterhauswahlen in Großbritannien finden spätestens im Mai 2010 statt.

Angesichts zahlreicher Skandale in Blairs Labour-Partei waren in den vergangenen Wochen und Monaten die Forderungen nach einem schnelleren Rückzug Blairs laut geworden. Der ehemalige Labour-Vize Roy Hattersley schlug am Sonntag im Fernsehsender GMTV einen Rücktritt Blairs beim Parteitag im September vor. Je länger er bleibe, desto mehr schade er der Partei und sich selbst.

Blair hatte nach seiner Wiederwahl, bei der Labour enorme Stimmenverluste hatte hinnehmen müssen, angekündigt, dass er seinem Nachfolger „genügend Zeit“ lasse, um sich vor der nächsten Parlamentswahl zu profilieren. Es wird erwartet, dass Blair Finanzminister Gordon Brown als Nachfolger vorschlägt.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • GB: Blair möchte noch ein Jahr bleiben
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen