AA

GB: Blair in Umfragen erstmals hinten

Der britische Premierminister Tony Blair ist in Umfragewerten erstmals seit seiner Amtseinführung im Jahre 1994 von einem konservativen Rivalen überholt worden.

Wie eine am Freitag in der Zeitung „Daily Telegraph“ veröffentlichte Umfrage zeigt, halten 30 Prozent der britischen Bevölkerung den Chef der Konservativen, David Cameron, für den besseren Regierungschef.

Nur 28 Prozent der mehr als 1900 Befragten befürworteten noch Blair, dessen Partei in den vergangenen Monaten wegen zahlreicher Skandale kritisiert worden war. Infolge der Krisen waren zunehmend Forderungen nach einem baldigen Rücktritt Blairs laut geworden.

Bei den Nachwahlen für zwei Sitze im Londoner Unterhaus mussten unterdessen am Donnerstag beide großen Parteien eine Schlappe einstecken: Blairs Labour Party gelang es nicht, den südwalisischen Wahlkreis Blaenau Gwent zurückzuerobern, der bei der jüngsten Parlamentswahl an einen unabhängigen Kandidaten gegangen war.

Die Konservativen konnten ihren Sitz im Londoner Wahlkreis Bromley and Chislehurst dagegen nur knapp verteidigen – obwohl die Gegend als eine ihrer Hochburgen gilt. Die Wahl, die durch den Tod zweier Abgeordneter notwendig geworden war, galt als Stimmungstest.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • GB: Blair in Umfragen erstmals hinten
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen