AA

GB-Besuch: Wen fordert UNO-Führungsrolle

Der chinesische Ministerpräsident Wen Jiabao sieht in den Vereinten Nationen den Schlüssel für die Lösung der zahlreichen Probleme im Irak.

„Wir müssen den Vereinten Nationen die Führungsrolle bei der Lösung der Irak-Frage geben“, sagte Wen am Montag zu Beginn seines ersten Besuchs in Großbritannien. Die instabile Situation im Irak beunruhige die Volksrepublik China sehr.

Den Irakern müsse die Macht in ihrem Land so rasch wie möglich zurückgegeben werden, sagte der chinesische Regierungschef nach einem Gespräch mit Premierminister Tony Blair. Es müsse eine stabile Situation geschaffen werden, denn Wiederaufbau sei nur durch Stabilität zu erreichen.

Während seines Besuches in Großbritannien wird Wen auch von Königin Elizabeth II. empfangen und mit Spitzenmanagern britischer Unternehmen zusammentreffen. Themen seien außerdem die globale Sicherheit sowie der weltweite Klimawechsel, hieß es. China hat einen der fünf Ständigen Sitze mit Vetorecht im Sicherheitsrat der Vereinten Nationen.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • GB-Besuch: Wen fordert UNO-Führungsrolle
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.