AA

GB: 3000 Soldaten zusätzlich für den Irak

Großbritannien will einem Pressebericht zufolge rund 3000 Soldaten zusätzlich in den Irak entsenden. Die Zahl der britischen Soldaten werde "ständig" geprüft.

Premierminister Tony Blair wolle diesen Schritt in der kommenden Woche als Teil einer Rückzugsstrategie verkünden, berichtete die britische Tageszeitung „The Times“ (Dienstagsausgabe). Vor der geplanten Machtübergabe an eine irakische Übergangsregierung am 30. Juni solle die Lage stabilisiert und die Ausbildung irakischer Soldaten intensiviert werden.

Ein Sprecher des britischen Verteidigungsministeriums sagte unter Bezug auf den Bericht, es gebe noch keine Entscheidung. Die Zahl der britischen Soldaten werde „ständig“ geprüft. Die Regierung stehe im Gespräch mit ihren Koalitionspartnern.

Honduras will bis Ende der Woche auch die letzten noch stationierten Soldaten aus dem Irak abziehen. Alle 369 Honduraner würden bis Freitag wieder in die Heimat zurückkehren, sagte der designierte Präsident Vicente Williams am Montag in Tegucigalpa. Zurzeit sind nur noch 57 honduranische Soldaten in Irak; 312 Soldaten sind bereits nach Kuwait verlegt worden. Der amtierende Präsident Ricardo Maduro hatte im April den vorzeitigen Abzug der honduranischen Truppen verkündet.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • GB: 3000 Soldaten zusätzlich für den Irak
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.