AA

Gaza: Freilassung von Soldaten abgelehnt

Die militante palästinensische Gruppe Komitee des Volkswiderstandes hat eine Freilassung des am Sonntag entführten israelischen Soldaten abgelehnt.

Der Sprecher der Gruppe, Abu Abir, sagte am Dienstag vor Journalisten in Gaza, der Soldat befinde sich an einem Ort, „den der Feind nicht erreichen kann“. Die Forderungen der Gruppe seien klar: Israel müsse Frauen und Kinder aus dem Gefängnis befreien, sagte Abir.

Das Komitee des Volkswiderstandes, der bewaffnete Arm der radikalislamischen Hamas, und die bis dahin unbekannte Armee des Islam hatten sich zu dem Angriff im südlichen Gazastreifen am Sonntag bekannt. Dabei töteten bewaffnete Palästinenser, die sich in einem Tunnel vom Gazastreifen auf israelisches Territoriums vorgegraben hatten, zwei Soldaten und verschleppten den 20-jährigen Gilad Shalit.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • Gaza: Freilassung von Soldaten abgelehnt
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen