Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Gastgeber Hard der große Gejagte

©Luggi Knobel
Mit dem Hausherr Hard, Altach Amateure und Alberschwende sind gleich drei starke Teams zu Beginn des Hauptbewerb vom Forstner Seehallencup am Start.

Nur kurz dauerte die Pause für die Amateurkicker: Nur vier Tage nach dem Wolfurter Masters beginnt am Sonntag, 13.30 Uhr der Hauptbewerb von der dritten Auflage des Forstner Seehallencup. In sieben Tagen wird das Mammutprogramm von insgesamt 165 Spielen der 40 teilnehmenden Mannschaften heruntergespult und der Nachfolger von Turniersieger FC Dornbirn gesucht. Im Vorjahr noch hinter Dornbirn und Höchst auf dem dritten Endrang will Hard endlich vor eigenem Publikum den 1300 Euro Siegerscheck plus den Wanderpokal in die Höhe stemmen und darf vom Double träumen. Hard wird mit der gleichen Erfolgs-Truppe wie in Wolfurt auf dem Kunstrasen auflaufen. „Wir haben auch in der Halle genügend Qualität und Routine um das Double zu schaffen“, sagt Hard-Trainer Oliver Schnellrieder. Laut Schnellrieder ist eine doppelte Motivation für jeden Kicker dieses gesteckte Ziel zu erreichen.

Probleme gibt es vor dem ersten Auftritt am Sonntag aber doch: Ersatz-Keeper Alexander Bonetti (18) tendiert mit einem Wechsel zum Landesligist Gaißau. Doch der 18-jährige Youngster hat einen gültigen Vertrag in Hard bis Saisonende. Hard will ihn erst ziehen lassen, wenn ein neuer Tormann verpflichtet wurde. Großes Interesse bekundet Hard an Andelsbuch-Goalie Manuel Schneider, aber es müssen noch Gespräche mit beiden Vereinen geführt werden. Fast fix in Hard ist der derzeit vereinslose David Fessler. Er ist praktisch der erste Neuzugang.

Neben den Rothosen fehlt in Hard mit Bizau, Meiningen, Austria Lustenau Amateure, Hohenems, Dornbirner SV und Röthis gleich ein Sextett aus der Vorarlbergliga. Neben Hausherr und Topfavorit Hard haben auch Altach Amateure und SW Bregenz aus der Westliga genannt.
Stark einzuschätzen sind wieder die Wälderklubs Alberschwende und Egg mit einer großen Anhängerschar. Aber auch Höchst, Lauterach und Wolfurt darf man zum engeren Favoritenkreis zählen.
Viel erwarten beim Seehallencup in Hard darf man sicher von SW Bregenz: Neben den beiden Neuzugängen Kevin Banoglu und Simon Thurner werden auch die hallenerprobten Kicker wie Christoph Fleisch, Julian Rupp, Vinicius Gomes Maciel, Adrian Jasari und Murat Coskun für die Schwarz-Weißen spielen.
Zum Auftakt am Sonntag, 13.30 Uhr sind Hausherr Hard, Ligakonkurrent Altach Amateure und Alberschwende schon im Einsatz.

Fußball
3. Forstner-Seehallencup in Hard
Liveticker: VOL.AT
3. Forstner-Seehallencup in Hard für Kampfmannschaften
Termin: 10. bis 17. Jänner 2016
Veranstalter: Hotel am See FC Hard
Austragungsort: Sporthalle Hard am See
Preisgeld: 6900 Euro; 1. Rang 1300 Euro; 2. Rang 900 Euro; 3. Rang 700 Euro; 4. Rang 500 Euro; 5. Rang 300 Euro; 6. Rang 200 Euro
OK-Team: Markus Gartner, Markus Gritschacher, Herbert Sutter, Alexander Dürr, Hans Peter Oberhofer
Siegerliste: 2014: Simeoni Metallbau FC Andelsbuch; 2015: FC Mohren Dornbirn
Teilnehmer: 34 Kampfmannschaften plus die sechs Erstplatzierten vom 1b-Turnier
Vorrunde (8 Vorrundengruppen mit jeweils zwei Aufsteigern plus vier Punktbesten in die Zwischenrunde)
Vorrundengruppe 1 (Sonntag, 10. Jänner, 13.30 Uhr): Hotel am See FC Hard, FC Ruggell, SV Brauerei Frastanz, TSV Heimenkirch (Ger), BayWaLamag FC Thüringen
Vorrundengruppe 2 (Sonntag, 10. Jänner, 20 Uhr): Cashpoint SCR Altach Amateure, Holzbau Sohm FC Alberschwende, Peter Dach FC Koblach, Viktoria Bregenz, Erne FC Schlins
Vorrundengruppe 3 (Montag, 11. Jänner, 18 Uhr): SW Bregenz, KFZ Tech Hagspiel FC Hittisau, FC Intemann Lauterach, Kibar SC Tisis, Sechster Rang 1b-Turnier
Vorrundengruppe 4 (Montag, 11. Jänner, 20.15 Uhr): blum FC Höchst, SV Satteins, Admira Dornbirn, Metzler Werkzeuge SK Brederis, Fünfter Rang 1b-Turnier
Vorrundengruppe 5 (Dienstag, 12. Jänner, 18 Uhr): Ruech Recycling RW Langen, Simeoni Metallbau FC Andelsbuch, Sevimli SC Fußach, FC Renault Malin Sulz, Vierter Rang 1b-Turnier
Vorrundengruppe 6 (Dienstag, 12. Jänner, 20.15 Uhr): FC Brauerei Egg, Simon Installationen FC Mäder, FC Baldauf Doren, Eco Park FC Hörbranz, Dritter Rang 1b-Turnier
Vorrundengruppe 7 (Mittwoch, 13. Jänner, 18 Uhr): Zima FC Langenegg, Zimm FC Wolfurt, FC Diepoldsau, SV typico Lochau, Zweiter Rang 1b-Turnier
Vorrundengruppe 8 (Mittwoch, 13. Jänner, 20.15 Uhr): Ender Klimatechnik TSV Altenstadt, Alfi FC Lingenau, RW Rankweil, Fliesen James FC Riefensberg, Erster Rang 1b-Turnier
Zwischenrunde: ab 14. Jänner 2016 (4 5er-Gruppen
Zwischenrunde I (14. Jänner, 18 Uhr): Erster Gruppe 1, Zweiter Gruppe 2, Erster Gruppe 4, Dritter Gruppe 5 oder 6, Zweiter Gruppe 7
Zwischenrunde II (14. Jänner, 20.15 Uhr): Zweiter Gruppe 1, Dritter Gruppe 3 oder 4, Zweiter Gruppe 4, Erster Gruppe 6, Erster Gruppe 8
Zwischenrunde III (15. Jänner, 18 Uhr): Dritter Gruppe 1 oder 2, Erster Gruppe 3, Erster Gruppe 5, Zweiter Gruppe 6, Zweiter Gruppe 8
Zwischenrunde IV (15. Jänner, 20.15 Uhr): Erster Gruppe 2, Zweiter Gruppe 3, Zweiter Gruppe 5, Erster Gruppe 7, Dritter Gruppe 7 oder 8
Halbfinale: 16. Jänner, ab 15 Uhr – zwei Sechsergruppen mit drei Aufsteigern ins Finale
Halbfinale I (16. Jänner, 15 Uhr): Erster Zwischenrunde Gruppe 1, Zweiter Zwischenrunde Gruppe 2, Dritter Zwischenrunde Gruppe 3, Erster Zwischenrunde Gruppe 4, Zweiter Zwischenrunde Gruppe 4, Dritter Zwischenrunde Gruppe 2
Halbfinale II (16. Jänner, 18.15 Uhr): Erster Zwischenrunde Gruppe 2, Zweiter Zwischenrunde Gruppe 3, Dritter Zwischenrunde Gruppe 4, Zweiter Zwischenrunde Gruppe 1, Erster Zwischenrunde Gruppe 3, Dritter Zwischenrunde Gruppe 1
Finale: Sonntag, 17. Jänner, 16 Uhr. Sechs Finalisten ermitteln den Sieger im Einser-Turnier vom Seehallencup. Erster Halbfinale I, Erster Halbfinale II, Zweiter Halbfinale I, Zweiter Halbfinale II, Dritter Halbfinale I, Dritter Halbfinale II

Sponsoren: Forstner Speichertechnik, Autohaus Kia Hard, Vorarlberger Nachrichten, Alpla, Intemann, Elektro Kolb Hard, Mopptex, Faigle Hard, der Grüne Micheluzzi, Buchdruckerei Lustenau, Radwelt, Zima, Lenz/Bereuter/Gehrer Hard, Mistura Immo, Fohrenburg, Mc Donalds, Bischof Bodenleger Hard, Kesselbau Sutterlüty Hard, Raiffeisenbank Bodensee, AGM Lauterach, Weiss Reisen Bregenz

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Gastgeber Hard der große Gejagte
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen