Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Gasexplosion in Spanien

Bei der Gasexplosion sind jüngsten Meldungen zufolge mindestens drei Menschen, eine Mutter und zwei kleine Kinder, ums Leben gekommen.

Nach spanischen Medienberichten wurde noch ein Bewohner des Hauses im Zentrum der Mittelmeerstadt vermisst.

Sieben Menschen seien zum Teil schwer verletzt worden. Unter den Verletzten seien ein etwa 45 Jahre alter deutscher Urlauber und ein Baby, die im Moment der Explosion am Haus vorbeigingen, berichtete die Online-Ausgabe der Zeitung „El Mundo“. Der Zustand der beiden sei kritisch, hieß es unter Berufung auf Angaben der städtischen Polizei.

Die obere Etage des vierstöckigen Gebäudes wurde völlig zerstört, Trümmerteile der Fassade fielen auf die Straße. Bei den Todesopfern handelt es sich den Berichten zufolge um eine 37-jährige Frau und zwei ihrer Kinder im Alter von ein und drei Jahren. Ein drittes Kind der Familie wurde schwer verletzt, der Vater wurde mit einem Schock ins Krankenhaus gebracht.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • Gasexplosion in Spanien
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen