Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Gas - Barroso droht mit Klagsempfehlungen für EU-Staaten

Im Gasstreit hat EU-Kommissionspräsident Jose Manuel Barroso Russland und der Ukraine gedroht, europäischen Unternehmen zu "empfehlen", den Gerichtsweg zu beschreiten.

Die Situation sei “inakzeptabel und unglaublich, weil die europäischen Verbraucher immer noch kein Gas haben, obwohl auf höchster Ebene wichtige Vereinbarungen” geschlossen wurden.

Obwohl es Zusicherungen von Moskau und Kiew gebe, seien beide Länder “nicht in der Lage, ihre Verpflichtungen einigen EU-Mitgliedern gegenüber einzuhalten”. Deswegen gebe es “an Moskau und Kiew die klare Botschaft, wenn die Vereinbarung, die von der EU auch unterstützt ist, nicht eingehalten wird, wird die Kommission den europäischen Unternehmen empfehlen, das vor Gericht zu bringen”, so Barroso am Mittwoch im EU-Parlament in Straßburg.

Zuvor hatte der tschechische Ratsvorsitzende Ministerpräsident Mirek Topolanek die Notwendigkeit der Energiesicherheit unterstrichen. Dabei sprach er sich auch für eine “Rehabilitierung der Atomenergie” aus. Zudem werde es notwendig sein, die “Mindestlagerbestände” in Europa bei Energie von 90 auf 120 Tage aufzustocken. Und es müssten die transnationalen Netze gestärkt werden.

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Politik
  • Gas - Barroso droht mit Klagsempfehlungen für EU-Staaten
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen