Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Garant für Wohlstand und Wachstum

SPÖ-Chefin Pamela Rendi-Wagner beim 35. Vorarlberger Wirtschaftsforum.
SPÖ-Chefin Pamela Rendi-Wagner beim 35. Vorarlberger Wirtschaftsforum. ©Steurer
Mit dem Themenschwerpunkt des heurigen Wirtschaftsforums, des 35., lagen die Veranstalter auch in diesem Jahr am Puls der Zeit.
Wirtschaftsforum 2018: Bilder II
Wirtschaftsforum 2018: Bilder I
Preis für Meusburger
Die Gäste

Das zeigten die zahlreichen begeisterten Reaktionen der Teilnehmer. Rund 600 Spitzenvertreter aus Wirtschaft und Wirtschaftspolitik, Interessenvertretungen und Gesellschaft aus der ganzen Bodenseeregion folgten beeindruckt den Ausführungen der sieben Topreferenten, die das heurige Thema dieser internationalen Wirtschaftstagung aus den verschiedenen Perspektiven beleuchteten. Und sie applaudierten, als Georg Meusburger mit dem von der Industriellenvereinigung, der Wirtschaftskammer und den Vorarlberger Nachrichten vergebenen „Ehrenpreis der ­Vorarlberger Wirtschaft für das Lebenswerk“ geehrt wurde .

Bedeutsame Vernetzung

Das Vorarlberger Wirtschaftsforum wurde auch bei der 35. Auflage seiner Rolle als wichtiger Treffpunkt gerecht und  diente der äußerst bedeutsamen Vernetzung der wirtschaftlichen Kräfte in Vorarlberg. Damit leistet die größte Wirtschaftsveranstaltung des Landes auch einen nicht mehr wegzudenkenden Beitrag zur Stärkung des Standorts. Den Veranstaltern ist es auch heuer wieder gelungen, mit Themen wie „Ursachen und Folgen von Populismus – Die politischen Gefahren für Europa.“, „Der Kompass Europas zeigt nach Osten. Warum Österreich als ,first mover‘ besonders profitiert.“, „Wirtschaftspolitik in Deutschland –Was jetzt zu tun ist!“ oder „Die Wirtschaft und die Europäische Union“ für spannende Diskussionen in den Pausen und beim abschließenden Weißwurstessen zu sorgen.

Gerold Riedmann, VN-Chefredakteur, über das Wirtschaftsforum 2018: „Zahlreiche Besucher des Wirtschaftsforums betonten, wie wichtig das Thema Europa für uns alle ist, über die Ansätze der Referenten, wie Europa sich weiterentwickeln soll und wie man die Idee Europa besser verbreitet.“ Wirtschaftskammerpräsident Hans Peter Metzler stellte in seiner Begrüßung fest, dass sich die großen Fragen, die großen Herausforderungen der heutigen Zeit nur gemeinsam im europäischen Verbund lösen lassen. Nationaler Egoismus, so der Kammerpräsident, habe noch nie geholfen, Probleme zu lösen. Martin Ohneberg, Präsident der Industriellenvereinigung, legte in seiner Ansprache ebenfalls ein klares Bekenntnis zu Europa und der Gemeinschaft ab: „Es gibt nur eine Richtung – nämlich positiv, proeuropäisch, mutig und weltoffen nach vorne.“

„Nur eine Richtung“

Martin Ohneberg, Präsident der Industriellenvereinigung, legte in seiner Ansprache ebenfalls ein klares Bekenntnis zu Europa und der Gemeinschaft ab: „Es gibt nur eine Richtung – nämlich positiv, proeuropäisch, mutig und weltoffen nach vorne.“

SPÖ-Vorsitzende Pamela Rendi-Wagner

WU-Rektorin Edeltraud Hanappi-Egger

Vorstandsvorsitzende Elisabeth Stadler

Autor Thore D. Hansen

Reinhold Würth

Memory Hackerin Julia Shaw

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Garant für Wohlstand und Wachstum
  • Kommentare
    Kommentar melden
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen