AA

Ganz vernarrt in Blasmusik

Volksmusik heißt bei ihm alles. Beim "Weisenblasen" gibt ihr Rudl Bär die reinste Form zurück.

Zum 15. Mal verwandeln dieses Wochenende Rudl Bär und die Seinen die Alpe Wildgunten zum seltsamsten Konzertsaal der Welt. Sofern das Wetter mitspielt.

Tausend Gäste tragen dann Bergschuhe statt Stöckel. Sie sitzen auf Steinen oder lagern im Gras. Manche blinzeln rüber zur Mittagsspitze, wenn der nächste Musikant das Mundstück an die Lippen presst. Dort hinten, irgendwo, verliert sich jeder Ton, jede Phrase, aller Gesang. Als wären sie dort gut aufgehoben.

Dann streicht sich Rudl Bär wohl über den Schnurrbart. Vielleicht denkt er zurück. An die Anfänge. Als er und sein Bruder so ziemlich alles durften, nur nicht Musik machen. „Der Vater war halt schon alt.“ Er hat den Buben die Instrumente verboten.

Den Vater ausgetrickst

Aber als sie 16 waren – der Vater besuchte grad eine Hochzeit Ö, da liefen sie rüber zum Obmann der Musikkapelle in Andelsbuch. Der drückte ihnen Trompete und Horn in die Hände. Alt, verbeult und „zum Löten“. Aber es hat gereicht. „Den Vater haben wir mit dem Schneewalzer herumgekriegt.“ Der Rest ist Geschichte.

Später hat der “Ähne“ dann die fünf Bär-Kinder nach Kräften gefördert. So haben Bernhard, Astrid, Stefan, Claudia und Johannes ganz selbstverständlich Blech geblasen. Da zahlte sich die Hartnäckigkeit des Rudl Bär in seinen Kindern aus. Der “Ähne“ mag manches Mal geschmunzelt haben, wenn er hörte, was er da alles beinah verhindert hätte.

Heute sagt Rudl Bär unumwunden: „Ich bin ein fanatischer Volksmusikant.“ Wenn Sonntagmittag der Caritas-Seelsorger Elmar Simma den Schlusssegen gesprochen hat, wenn sich die Gäste ausreichend mit Getränken und Essen versorgt haben, will er’s erneut beweisen: Dass Volksmusik pur, ohne elektronisches Beiwerk und sogar ganz ohne Rhythmen, die Menschen bezaubern kann. Dazu legt er sorgsam Töne auf die satten Wiesen, wie ein anderer zeitig früh den Morgentau.

ZUR PERSON

Rudolf Bär

  • Beruf: Heizungstechniker
  • Geboren: 7. Juli 1947 in Andelsbuch
  • Familie: verheiratet, fünf Kinder
  • Ausbildung: Kfz-Mechanikermeister, dann Außendienst für Heizungstechnik
  • Musiker: seit dem 16. Lebensjahr
  • home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • VN-Menschen
  • Ganz vernarrt in Blasmusik
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen