Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Fußball boomt

Nach zehn Runden in der max.Bundesliga und sieben Spieltagen der Regionalliga schreiben die in diesen Klassen engagierten Ländle-Klubs positive Zuschauerbilanzen. [7.9.99]

Die Zuschauerzahlen der laufenden Fußballsaison sprechen für sich: Die Vorarlberger interessieren sich mehr denn je für Fußball. Austria Lustenau hat die “Konkurrenz” SW Bregenz nicht geschadet, knapp 10.000 passieren im Durchschnitt die Drehkreuze im Reichhofsstadion. Aber auch Bregenz hat sich wohl kaum einen Schnitt von knapp 7000 Zuschauern erwartet.

Sensationell gar die Entwicklung in der Regionalliga: Von 262 Matchbesuchern im Vorjahr ist die Zahl auf 400 pro Spiel angestiegen. Nicht zuletzt dank der sechs Ländle-Klubs und der damit verbundenen hohen Anzahl an Derbypartien. Mit 731 Zuschauern, die durchschnittlich zu den Westligaspielen kommen, hebt sich das Ländle deutlich ab. In Tirol besuchen im Schnitt 240 Fans die Regionalligaspiele, in Salzburg sind es nur 150 Getreue. Die Befürchtung, dass der Bregenzer Aufstieg negative Auswirkungen habe, hat sich – zumindest bisher – nicht bestätigt.

(Bild: Shourot)

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
Kommentare
Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.