AA

Fürst Rainier ist erzürnt

Fürst Rainier von Monaco plant angeblich drastische Maßnahmen, um seine Tochter Stephanie von ihrer Liebe zum entlassenen Palast-Kellner Richard Lucas abzubringen.

Wie die Illustrierte „die aktuelle“ erfahren haben will, soll das 79-Jährige Grimaldi-Oberhaupt seiner 37-jährigen Tochter mit der Aberkennung ihres diplomatischen Status’ und dem Verlust von Apanage und Spesen drohen. Sogar von Enterbung sei die Rede, hieß es.

Stephanie weigere sich aber, von Lucas die Finger zu lassen, und wolle mit ihm in dem Bergdorf Auron ein Restaurant eröffnen, schreibt das Blatt. Die Prinzessin wolle dafür gänzlich auf offizielle Auftritte in Monaco verzichten. Derzeit sei sie in einem Wohnwagen ihres Ex-Freundes Franco Knie auf der Flucht vor dem erzürnten Fürst.

Papa Rainier will dem Blatt zufolge der ungehorsamen Tochter zudem alle offiziellen Leibwächter entziehen. Ihr neuer Gefährte dürfte zumindest dagegen wenig einzuwenden haben: Immerhin stammen die drei Kinder der Prinzessin von ihren früheren Leibwächtern Daniel Ducruet und Jean-Raymond Gottlieb.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Stars
  • Fürst Rainier ist erzürnt
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.