AA

Für eine Stunde war im Vinomnasaal Krieg das große Thema

©privat
Die Rankweilerin Elisabeth Schimpfössl informierte die Bevölkerung über die Zustände in Russland.
Elisabeth Schimpfössl
NEU

RANKWEIL. Bis auf den letzten Sitzplatz von interessierten Besuchern gefüllt war der kleine Rankweiler Vinomnasaal in Bezug auf den sehr ausreichenden Vortrag von der Rankweilerin Elisabeth Margarete Schimpfössl. Die 44-jährige Referentin, Soziologin und Forscherin gab den Gästen wichtige Informationen über die „Superreichen“ von Russland seit dem Start des Kriegs zwischen der Ukraine und Russland. Schimpfössl legte in England eine beeindruckende akademische Karriere hin und brachte die Gegenwart und das hochaktuelle Thema in Russland genau auf den Punkt. Die Vortragende war schon einigemale Studiogast bei diversen europäischen TV-Stationen oder großen Printmedien wie zum Beispiel „Der Spiegel“ und „Die Welt“. In Zeiten von Fake News, gezielter Desinformation und Lügen war das große Fachwissen zum Thema Krieg in Russland von einer hochqualifizierten Forscherin wie Elisabeth Schimpfössl vorbildhaft. Mit viel Applaus vom Publikum an die Rankweilerin wurde der aufschlussreiche, einstündige Vortrag beendet. Veranstalter war die SPÖ Rankweil mit Obmann Bernhard Keckeis.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Rankweil
  • Für eine Stunde war im Vinomnasaal Krieg das große Thema