Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Funkenzunft Gaschurn

©Privat
Bau der Funkenhexe durch die Volksschule Gaschurn.

Kurz vor den Semesterferien hat die Volksschule Gaschurn mit den Schülern

im Werkunterricht für die Funkenzunft Gaschurn die Funkhexe gebaut.

Unter der fachkundigen Anleitung von Heidi Wittwer und Elfgard Nikolussi

lernten die Schüler wie so eine Hexe entsteht.

Alle waren mit vollem Eifer mit dabei, und nach der Fertigstellung

gab es Faschingskrapfen für die Schüler.

Am Funkensamstag wird die Funkenhexe dem Funkenmeister

Kreuzmayer Rene von den Schülern offiziel übergeben,

wo dann alle zu einem Essen und Getränk eingeladen sind.

Am Funkensonntag wird dann um 20.00 Uhr der Funken entzündet,

wobei sich dann die Hexe mit einem lauten Knall verabschieden sollte.

Wir die Funkenzunft Gaschurn bedanken uns bei der Volkschule Gaschurn

für diese tolle Aktion.

 

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Funken
  • Funkenzunft Gaschurn
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen