Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Funken in Mäder brannte lichterloh

Fleißige Funkaküchle BäckerInnen
Fleißige Funkaküchle BäckerInnen ©Birgit Loacker
Das Funkenabbrennen war ein tolles Fest.
Funken in Mäder brannte lichterloh


Mäder
Mit dem traditionellen Abbrennen des Funkens konnte die Funkenzunft Mäder erneut zahlreiche Gäste und Freunde begrüßen. Die Besucher erfreuten sich am Sonntagabend über den gelungenen Funken und an der tollen Stimmung. Mit leckeren Funkaküchle, heißen Schüblingen sowie schmackhaften Zack Zacks und natürlich allerlei Getränken konnten sich die Besucher stärken.

Bei der Tombola konnten auch dieses Jahr wieder tolle Preise gewonnen werden. So geht es für den Gewinner vier Tage nach Prag. Nach einem Fackelschwingen unter der Leitung von Funkenmeister Roland Rath und einem sensationellen Feuerwerk von Rainer Kienreich, entzündende Bürgermeister Rainer Siegele mit dem Funkenbauteam den Funken.

Mit einem lauten Knall verabschiedete sich dann die Funkenhexe „Rubina Latrina von Pfarrer’s Bündt“ unter dem Applaus der Anwesenden. Der arbeitsreiche Einsatz von Funkenmeister Rath mit seiner Mannschaft hat sich wieder einmal gelohnt. Die Funkenzunft bedankte sich zum Schluss noch bei allen Sponsoren und Gönnern sowie bei den Mitgliedern der Bürgermusik Mäder, die sie tatkräftig unterstützten. LOA

 

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Funken
  • Funken in Mäder brannte lichterloh
  • Kommentare
    Kommentar melden
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen