AA

Funken, Fackeln und Küachle…

Pauline ließ es sich schmecken
Pauline ließ es sich schmecken ©Sascha Walch
Bings. (sw) Die Funkenzunft Bings – Stallehr – Radin, unter Zunftmeister Johannes Fritz, beendet mit dem Funkenabbrennen eine intensive und arbeitsreiche Zeit. In der Funkenwoche wurde gemeinsam angepackt und bereits am Freitag war der 17 Meter hohe Funken errichtet.
Funken Bings

Der Funkenmeister Palfi Franz platzierte persönlich die Hexe „Flotte Lotte“ an der Spitze des Funkens und hoffte natürlich auf deren „Einäscherung“.

Fackelbaukurs

Am Samstag boten die Zünftler wieder einen Fackelbaukurs für Kinder an, an welchem sich 70 Kinder beteiligten und eifrig ihre Fackeln bauten. Diese Fackeln wurden dann am Abend entzündet und geschwungen, während unter den Marschmusikklängen der Harmoniemusik der Funken problemlos abbrannte. Mit einem lauten Knall verabschiedete sich die „Flotte Lotte“ und die Feuerwerker Stefan Froner, Hugo Küng und Helmut Ecker konnten ihr aufwendiges Klangfeuerwerk abschießen. Somit können sich die Wintergeister zurückziehen und räumen für den bevorstehenden Frühling das Feld.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Funken
  • Funken, Fackeln und Küachle…
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen