AA

Fünf Tote bei Explosion auf Djerba

Bei einem Explosionsunglück vor einer Synagoge auf der Insel Djerba sind fünf Menschen ums Leben gekommen. Unter den Opfern sind auch vier Deutsche.

Ein mit Erdgas gefüllter Tankwagen prallte gegen die Mauer des Gebäudes und explodierte, wie die amtliche Nachrichtenagentur des arabischen Landes berichtete. Die Agentur TAP sprach von einem Unglück; die Behörden leiteten Ermittlungen ein.

Die Ghriba-Synagoge ist ein viel besuchtes Heiligtum der jüdischen Gemeinde Tunesiens und steht auf den Grundmauern einer der ältesten Synagogen Afrikas. Sie war zum Zeitpunkt der Explosion für Besucher geöffnet. Nach Beginn der israelischen Offensive im Westjordanland war es in Frankreich zu mehreren Anschlägen auf Synagogen gekommen.

Bei der Explosion wurden etwa 20 Menschen verletzt. Nach Angaben des arabischen TV-Senders El Dschasira sind mindestens acht Menschen ums Leben gekommen, darunter mehrere europäische Touristen. Der Sender berief sich auf Augenzeugen.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • Fünf Tote bei Explosion auf Djerba
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.